Notrufe / Telefonnr.
Aktuelle Meldungen
Veranstaltungstipps
Ausstellungstipps
Fußball EM und WM
Kinos in der Region
Rückblick
Linktipps
  Wahlen
   
Datenschutz
   
   

A JOURNEY THROUGH MUD AND CONFUSION WITH SMALL GLIMPSES OF AIR von Nathalie Djurberg und Hans Berg
Ausstellung in der Schirn, Frankfurt am Main
28. Februar bis 26. Mai 2019


Pressekonferenz am 27.02.2019
mit Dr. Philipp Demandt, Direktor der Schirn,
der Kuratorin Katharina Dohm (r.) und den
Künstlern   Nathalie Djurberg und Hans Berg (vorne links)
 

Die Begegnung mit den Filmen von Nathalie Djurberg und Hans Berg hat etwas von einer Verführung – eindrucksvoll und unmittelbar ziehen sie die Betrachter an, hinein in farbenprächtige, von hypnotischer Musik begleitete, suggestive Welten. In spielerisch erzählten, düsteren Fabeln voller schwarzem Humor werden die großen Fragen der Menschheit verhandelt. Vom 28. Februar bis 26. Mai 2019 stellt die Schirn Kunsthalle Frankfurt das Werk des schwedischen Künstlerpaares erstmals in großem Umfang in Deutschland vor.

Bereits im Jahr 2003 wurde Nathalie Djurberg mit ihren Stop-Motion-Filmen bekannt – eine langsame, sehr aufwendige Animationstechnik, bei der mit einer Serie von Standbildern die Illusion einer Bewegung erzeugt wird. Die Puppen aus Knetmasse, Ton, Textil und Kunsthaar sind Protagonisten einer filmischen Narration, die seit 2004 durch die Musik von Hans Berg ergänzt wird. Zu jedem Film komponiert Berg einen spezifischen Sound. Die Ausstellung beleuchtet das gemeinsame künstlerische Schaffen. Zu sehen sind rund vierzig Video- und Soundarbeiten der letzten zwei Jahrzehnte, darunter frühe Videos wie My Name is Mud (2003) und Tiger Licking Girl’s Butt (2004), großformatige Rauminstallationen wie The Parade (2011), The Potato (2008) und The Experiment (2009), jüngste Arbeiten, etwa One Need Not Be a House, The Brain Has Corridors (2018) und Dark Side of the Moon (2017), zahlreiche Skulpturen und die erste Virtual-Reality-Arbeit des Künstlerpaars It Will End in Stars (2018).

HINWEIS
Einige Kunstwerke der Ausstellung enthalten Bilder, die auf die Besucher verstörend wirken könnten.
Kindern und Jugendlichen empfehlen wir einen Ausstellungsbesuch nur in Begleitung ihrer Eltern oder im Rahmen einer Führung aus dem Bildungs- und Vermittlungsprogramm zur Ausstellung.


Weitere Informationen zur Ausstellung:
-> https://www.schirn.de/ausstellungen/2019/djurberg_berg


Deutschland
Hessen
Rhein-Main-Gebiet

Aktuelle Meldungen
BKA, LKA, Polizei, Feuerwehr, Flughafen Frankfurt, Kreisverwaltung, Kommunen aus dem
Kreis Groß-Gerau,
Region Rhein Main



© 2019 hjp-medien - Alemannenstraße - 64521 Groß-Gerau