Notrufe / Telefonnr.
Aktuelle Meldungen
Veranstaltungstipps
Ausstellungstipps
Kinos in der Region
Rückblick
Linktipps
   
Datenschutz
   
   

"Frühlingserwachen"
Freitag, 24. April 2021, ab 18 Uhr - abgesagt -




Pandemie erneut Grund für Absage des Einkaufsabends „Frühlingserwachen“
Inzidenzzahlen lassen Großveranstaltungen weiterhin nicht zu
Die ersten Frühlingsboten sind unverkennbar: die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und vielerorts sind bereits bunte Blüten zu entdecken. Die Jahreszeit lädt förmlich zu einem entspannten Einkaufsbummel oder einem netten Restaurantbesuch in der Groß-Gerauer Innenstadt ein. Doch die Corona-Pandemie verhindert nach wie vor ein uneingeschränktes Einkaufs- und Aufenthaltserlebnis in der Innenstadt.
Die Pandemie ist auch Grund dafür, dass der für den 24. April 2021 geplante Einkaufsabend „Frühlingserwachen“ erneut nicht stattfinden kann. „Die aktuell wieder steigenden Inzidenzzahlen und die aktuellen Covid-19-Bestimmungen machen es uns leider unmöglich, zu einem Stadtfest mit vielen tausend Besuchern einzuladen. Nur zu gerne hätten wir den von der Pandemie mit am härtesten getroffenen Akteuren, den Einzelhändlern, Gastronomen, Künstlern und Kulturschaffenden, wie auch den Bürgern in und rund um Groß-Gerau diese Veranstaltung offeriert“, so Groß-Geraus Bürgermeister Erhard Walther.

Ungewisse und herausfordernde Zeiten
Neben dem „Frühlingserwachen“ in der Kreisstadt haben der Gewerbeverein Groß-Gerau die für April geplante Gewerbeschau wie auch der Kreis Groß-Gerau die für Mai geplante Aktion „Der Kreis rollt“ frühzeitig abgesagt. Ob im ersten Halbjahr 2021 einzelne turnusmäßige Veranstaltungen stattfinden können, bleibt weiterhin ungewiss. Vorsorglich sind im Veranstaltungskalender der Kreisstadt in den Sommermonaten dennoch zwei neue Veranstaltungen eingeplant: Open-Air-Kino und ein Stadtfest unter dem Titel „Dinner in White“.

Da sich die Absage des „Frühlingserwachens“ bereits Anfang des Jahres andeutete, haben sich Wirtschaftsförderung der Kreisstadt und der Gewerbeverein Groß-Gerau ein alternatives Konzept ausgedacht, um die lokalen Einzelhändler wie Gastronomen zu unterstützen und zugleich den Menschen vor Ort eine Freude zu machen. Daraus entstanden ist die Idee der Groß-Gerauer Osterbox, deren 250 Exemplare ruckzuck vergriffen waren. „Wir sind begeistert von der positiven Resonanz der Bevölkerung und freuen uns gleichzeitig darüber, dass zahlreiche Gewerbetreibende bei der Aktion mitgemacht haben“, so der städtische Wirtschaftsförderer, Sebastian Hauf.

© 2021 hjp-medien - Europaring - 64521 Groß-Gerau