Notrufe / Telefonnr.
Aktuelle Meldungen
Veranstaltungstipps
Ausstellungstipps
Kinos in der Region
Rückblick
Linktipps
Datenschutz
 
 
Ausstellungstipps für den Kreis Groß-Gerau
und die Rgion Rhein-Main

Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Veranstaltern über die Öffnungszeiten und Maßnahmen im Rahmen von Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.




bis 24.10.2021
Umwelt, Klima & DU
Die interaktive Ausstellung für Menschen ab 7 Jahren lädt mit grafisch aufbereiteten Informationen und Mitmach-Elementen ein, die Themen Klima, Biodiversität, Nachhaltigkeit und umweltbewusste Stadt zu erforschen.
Beschreibung + Fotos
Frankfurt, Historisches Museum -HMF, Saalhof 1 (am Römerberg)


bis 31.10.2021 (verlängert)
Joseph Beuys. Ulysses 
"Joseph Beuys verlängert im Auftrag von James Joyce den Ulysses um sechs weitere Kapitel"
Das ist der Titel einer Arbeit, die Joseph Beuys in den Jahren 1957 bis 1961 geschaffen hat.
Informationen + Fotos
Darmstadt, Friedensplatz 1,
Hessisches Landesmuseum


bis 9.1.2022
Ich. Max Liebermann –
Ein europäischer Künstler

Max Liebermann gehört zu den wichtigsten Künstlern seiner Zeit. Seine Rolle als Wegbereiter der Moderne und als wichtigster Vertreter des deutschen Impressionismus ist oft beschrieben worden. Jedoch kaum Beachtung fanden der internationale Fokus seines Schaffens und seine damit verbundene europaweite Vernetzung.
Die große Schau zeigt den Maler Max Liebermann zum ersten Mal im internationalen Kontext und zeichnet mit 110 Gemälden seine vielschichtigen Verbindungen zu den verschiedenen künstlerischen Zentren in Europa nach. Durch Gegenüberstellung der Gemälde Liebermanns mit Werken seiner großen französischen und holländischen Vorbilder – Jean-François Millet, Camille Corot, Rembrandt van Rijn, Frans Hals, Eduard Manet, Claude Monet und Camille Pissarro – bietet sich in dieser Ausstellung die einmalige Gelegenheit, ein umfassenderes Verständnis für die europäischen Wechselbeziehungen in der Malerei zu erlangen. Die Schau zeigt aber nicht nur Liebermanns Vorbilder, sondern zugleich auch Liebermanns eigenen Einfluss auf jüngere Künstler*innen wie Max Slevogt, Max Beckmann und Julie Wolfthorn.
Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Donatus von Hessen.
Die Ausstellung entsteht als Kooperationsprojekt des Hessischen Landesmuseums Darmstadt mit dem Kunstpalast Düsseldorf.
(Foto: Landesmuseum: Max Liebermann, Polospieler in Jenischs Park, 1903, Privatsammlung (Ausschnitt))
Weitere Infos + Fotos
Darmstadt, Friedensplatz 1,
Hessisches Landesmuseum


bis 16.1.2022
Kara Walker
A BLACK HOLE IS EVERYTHING A STAR LONGS TO BE

Kara Walker (*1969) zählt zu den profiliertesten US-amerikanischen Künstlerin­nen der Gegenwart. Für Furore sorgten ihre wandfüllenden Scherenschnitte nd raumgreifenden Skulpturen, die provokativ und eindrücklich Rassismus, Sexualität, Unterdrückung und Gewalt in den Fokus nehmen. Für die Ausstellung „A Black Hole Is Everything a Star Longs to Be“ öffnet die Künstlerin erstmals ihr umfassendes zeichnerisches Archiv und zeigt und 650 Arbeiten sowie eine Auswahl ihrer Filme. Dass Walker auf Papier arbeitet, ist zentral. Virtuos bedient sie sich verschiedenster Stile, Techniken und Referenzen. Ihre intimen Skizzen und Notizen sind Austragungsort graphischer Denkprozesse und zugleich Mittel der Satire und Karikatur, der Imagination und Subversion.
Ausführliche Informationen
Frankfurt, Schirn Kunsthalle, Römerberg


bis 30.1.2022
NENNT MICH REMBRANDT!
DURCHBRUCH IN AMSTERDAM

„Mit ‚Nennt mich Rembrandt!‘ nimmt das Städel Museum eine weltberühmte Künstlerpersönlichkeit in den Blick. Ausgehend von über 40 Werken aus der Städel-Sammlung und bereichert um 94 wichtige Leihgaben aus aller Welt, werden die entscheidenden Jahre von Rembrandts Karriere nachgezeichnet und folgen ihm auf seinem Weg zu Erfolg und Meisterschaft.
Rembrandts Bildproduktion war erstaunlich reich und umfasste neben Landschaften, Genreszenen und Stillleben vor allem dramatische Historienbilder und lebensnahe Porträts. Dabei prägte die Auseinandersetzung mit anderen Malern seine künstlerische Entwicklung ebenso wie seine unternehmerischen Ambitionen. In der anregenden Atmosphäre von Wettstreit und Konkurrenz in Amsterdam, wo viele talentierte Künstler um die Gunst des wohlhabenden Bürgertums warben, entwickelte Rembrandt jene einzigartig expressive Bildsprache, mit welcher er sich schließlich auf dem hart umkämpften Kunstmarkt durchsetzen konnte.
(Foto: Städel, Rembrandt Harmensz. van Rijn, Judith am Bankett des Holofernes, 1634)
Weitere Infos + Fotos
Frankfurt, Städel Museum, Schaumainkai 63

bis 6.2.2022
VALIE EXPORT – Der Wolf in uns, 2020
Die Eingangsterrasse der Opelvillen wird mit der temporären Installation Der Wolf in uns von VALIE EXPORT (*1940 in Linz) bespielt. Die international bekannte Medien- und Performancekünstlerin VALIE EXPORT thematisiert in dieser Arbeit die Spaltung von Mensch und Tier. Während in der Klanginstallation Wolfsgeheul in acht Tonspuren zu hören ist, zeigt die korrespondierende Bildstrecke einen Wolf und einen Astronauten und stellt diese als Gegensätze dar.
VALIE EXPORT entwickelte die Sound-Bild-Arbeit im vergangenen Jahr für die Reihe TONSPUR für einen öffentlichen raum in Wien. In den Opelvillen ist die Installation während den Öffnungszeiten des Ausstellungshauses aktiv und frei im Außenraum zugänglich. Während der Laufzeit ist sie ohne Eintritt zu sehen und zu hören.
Rüsselsheim, Opelvillen

bis 13.3. 2022
Klassisch/Modern
Wilhelm Altheim und Gerd Winter

Zwei Groß-Gerauer Künstler.
Ausstellung in Kooperation mit der Galerie Claus K. Netuschil, Darmstadt, im Rahmen der Reihe „40 Jahre Förderverein Stadtmuseum“
Groß-Gerau, Stadtmuseum, Am Marktplatz 3

Krõõt Juurak & Alex Bailey, Performance for Pets, 2017, © Wynrich Zlomke
bis 6.2.2022
(Wiederaufnahme)
Kunst für Tiere
Ein Perspektivwechsel für Menschen

Die Schau stellt Künstlerinnen und Künstler vor, die sich aktuell dem Tierthema zuwenden, zum einen um sich näher mit den Beziehungen zwischen Mensch und Tier zu beschäftigen und zum anderen um einfach ihre Tierliebe auszudrücken.
Das Künstlerpaar Krõõt Juurak und Alex Bailey hat im August Haustiere in Rüsselsheim und Umgebung performed und dies in Filmen festhalten, die Teil der Schau sind.
Die Ausstellung »Kunst für Tiere. Ein Perspektivwechsel für Menschen« ist ab dem 4. Oktober an Samstagen von 14 bis 18 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr und an jedem ersten Donnerstag im Monat von 14 bis 20 Uhr (freier Eintritt bis 19 Uhr) geöffnet. Die Besucherzahl ist auf 20 Personen begrenzt und ein eigener Mund-Nasen-Schutz ist mitzubringen.
Rüsselsheim, Opelvillen


2022

1.4. bis 30.6.2022
(ursprünglich April 2021)
„Mythen, Monster & Moneten“
Werke des Biebesheimer Künstlers Lothar Reinhardt
Biebesheim, Rathaus-Galerie


Auch das könnte Sie interessieren:

#Veranstaltungstipps

#Verkaufsoffene Sonntage

Tierparks
#Vivarium in Darmstadt
#Englischer Garten Eulbach
#Zoologischer Garten Frankfurt
#Stadtwaldhaus / Fasanerie in Frankfurt
#Kobelt-Zoo in Frankfurt-Schwanheim
#Tiergarten Fasanerie in Groß-Gerau
#Wildpark "Alte Fasanerie" in Hanau Klein-Auheim
#Opel-Zoo Kronberg/Taunus
#Zoo Mainz-Gonsenheim
#Waldzoo Offenbach
#Rheinhäuserhof in Trebur-Geinsheim
#Fasanerie in Wiesbaden

-> https://bit.ly/3D2yeJZ


Meine Fotos
sind bei Fotocommunity unter folgendem
Link zu finden:
Fotos


Deutschland
Hessen
Region Rhein Main
Kreis Groß-Gerau
Ausstellungstipps

Veranstaltungskalender

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:


© 2021 hjp-medien - Europaring - 64521 Groß-Gerau