Notrufe / Telefonnr.
Aktuelle Meldungen
Veranstaltungstipps
Ausstellungstipps
Kinos in der Region
Rückblick
Linktipps
Datenschutz
 
 
Ausstellungstipps für den Kreis Groß-Gerau
und die Rgion Rhein-Main

Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Veranstaltern über die Öffnungszeiten und Maßnahmen im Rahmen von Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie.




bis 18.4.2021

Peter Lindbergh: Untold Stories
Die Ausstellung ist die erste von Peter Lindbergh selbst kuratierte Werkschau. Der 1944 geborene und in Duisburg aufgewachsene Fotograf hat zwei Jahre an der Präsentation gearbeitet. Lindberghs Zusammenstellung von 140 Arbeiten aus den frühen 1980er-Jahren bis heute ermöglicht einen eingehenden Blick auf sein umfangreiches Ouvre und lädt zum Entdecken vieler bislang unerzählter Geschichten ein. Ein Großteil der Aufnahmen wurde noch nie in Ausstellungen gezeigt; andere wurden von Zeitschriften wie Vogue, Harper's Bazaar, Interview, Rolling Stone, W Magazine oder dem Wall Street Journal in Auftrag gegeben und veröffentlicht.
(Foto: Landesmuseum, Peter Lindbergh, 1944-2019, katen Elson, Los Angelos, 1977, Copyright: Peter Lindbergh (Coutesy Peter Lindbergh Foundation, Paris)
Darmstadt, Friedensplatz 1,
Hessisches Landesmuseum

Weitere Infos + Fotos



bis 25.4.2021

25 Jahre UNSECO-Welterbe Grube Messel
Seit 1874 entstand im Hessischen Landesmuseum die älteste und eine der bedeutendsten Sammlungen von Messel-Fossilien, die aus etwa 48 Millionen Jahre alten Ölschiefern geborgen wurden. Die Messel-Sammlung ist eines der Aushängeschilder des Hessischen Landesmuseums Darmstadt und ein besonderes Kulturgut des Landes Hessen.
Im Jubiläumsjahr widmet sich das Hessischen Landesmuseums Darmstadt dessen »Wappentier« dem Messeler Urpferd – aber nicht dem Messeler Urpferd im allgemeinen sondern nur einem Exemplar, das nach nahezu 30 Jahren Messel-Grabungen des Hessischen Landesmuseums Darmstadt 2015 zu Tage kam und einer Art angehört, die bislang aus Messel noch nie mit kompletten Exemplaren belegt war.
Laut dem Kurator Dr. Torsten Wappler wurde dieser Fund eines vollständigen Skelettes mit neuesten digitalen Techniken untersucht. In enger Zusammenarbeit Prof. Dr. Dr. Martin S. Fischer von der Friedrich-Schiller-Universität in Jena, haben die Illustratoren Amir Andikfar und Jonas Lauströer auf der Basis einer hochauflösenden Computertomographie das 48 Millionen Jahre alte Urpferdchen Propalaeotherium voigti, unter Verwendung des 3D-Programms »Maya«, rekonstruiert und animiert. Neben der 3D Skelett-Montage, einer Neu-Interpretation des Urpferdes, in Form einer Dermoplastik, und der Möglichkeit, eigene Fellmustertexturen auf das Urpferd zu projizieren, erfährt der Besucher über drei Videostelen allerlei Details der Fundbergung, Präparation und der eigentlichen Animation.
Grube Messel
Darmstadt, Friedensplatz 1,
Hessisches Landesmuseum


bis 19.6.2022

American Heiner - Ein Mammut macht Geschichte
Kaum einer weiß: Das Darmstädter Mammut ist Amerikaner und eine Sensation der Paläontologiegeschichte: 1801 war es das erste museal montierte Skelett in Nordamerika und so bedeutend, dass der amerikanische Präsident Thomas Jefferson seine Ausgrabung als nationale Angelegenheit betrachtete und Alexander von Humboldt es 1804 am Ende seiner amerikanischen Reise besuchte. 1854 kam das Skelett über Umwege nach Darmstadt. Seit über 150 Jahren ist es damit Darmstädter oder, wie man hier sagt, ein echter »Heiner«.
Darmstadt,
Friedensplatz 1,
Hessisches Landesmuseum



bis 25.7.2021

Lee Miller. Hautnah. Fotografien von 1940 bis 1946
Elizabeth »Lee« Miller (1907–1977) zählt zu den vielschichtigsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Die als Modell, Fotografin und Surrealistin bekannt gewordene Amerikanerin lieferte eindrückliche Bilddokumente der letzten Phase des Zweiten Weltkriegs, als sie die US-Truppen nach Deutschland begleitete. Schwerpunkt der Schau bilden die Kriegsfotografien der Ausnahmefotografin von 1944 bis 1945.
Das Ausstellungsprojekt umfasst 130 Fotografien. Alle Leihgaben stammen aus dem Lee Miller Archives , East Sussex, England.
(Foto: Justice amid the ruins, Frankfurt, Germany 1945 by Lee Miller © Lee Miller Archives England 2021. All Rights Reserved. www.leemiller.co.uk)
Rüsselsheim, Opelvillen


bis 29.8.2021
Die Stadt und das Grün – Frankfurter Gartenlust
Insgesamt hat Frankfurt über 52 % an Grünflächen im weitesten Sinne – dazu gehören auch Kleingärten, Friedhöfe oder das Straßenbegleitgrün. Angesichts von Wohnungsknappheit, Klimawandel und anspruchsvollen Freizeitbedürfnissen der Stadtbevölkerung unterliegen die Grünflächen einem ständigen Wandel.
Die Ausstellung verfolgt den Wandel und die wechselnden Möglichkeiten für die Bevölkerung, die Grünflächen für sich in Anspruch zu nehmen.
Beschreibung + Fotos
Frankfurt, Historisches Museum -HMF, Saalhof 1 (am Römerberg)


30.3. bis 24.10.2021
Umwelt, Klima & DU
Die interaktive Ausstellung für Menschen ab 7 Jahren lädt mit grafisch aufbereiteten Informationen und Mitmach-Elementen ein, die Themen Klima, Biodiversität, Nachhaltigkeit und umweltbewusste Stadt zu erforschen.
Beschreibung + Fotos
Frankfurt, Historisches Museum -HMF, Saalhof 1 (am Römerberg)






Gastatelier in den Opelvillen
Helena Hafemann, 12.4. bis 6.6.2021
Yana Tsegay, 7.6 bis 1.8.2021
Tobias Krämer, 2.8. bis 26.9.2021
Rüsselsheim, Opelvillen

Krõõt Juurak & Alex Bailey, Performance for Pets, 2017, © Wynrich Zlomke
bis 22.8. bis 16.1.2022
(Wiederaufnahme)
Kunst für Tiere
Die Schau stellt Künstlerinnen und Künstler vor, die sich aktuell dem Tierthema zuwenden, zum einen um sich näher mit den Beziehungen zwischen Mensch und Tier zu beschäftigen und zum anderen um einfach ihre Tierliebe auszudrücken.
Das Künstlerpaar Krõõt Juurak und Alex Bailey hat im August Haustiere in Rüsselsheim und Umgebung performed und dies in Filmen festhalten, die Teil der Schau sind.
Die Ausstellung »Kunst für Tiere. Ein Perspektivwechsel für Menschen« ist ab dem 4. Oktober an Samstagen von 14 bis 18 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr und an jedem ersten Donnerstag im Monat von 14 bis 20 Uhr (freier Eintritt bis 19 Uhr) geöffnet. Die Besucherzahl ist auf 20 Personen begrenzt und ein eigener Mund-Nasen-Schutz ist mitzubringen.
Rüsselsheim, Opelvillen


8.10. bis 9.1.2022

Ich. Max Liebermann
Ein europäischer Künstler.
Kaum ein Künstler seiner Zeit ist in deutschen Museen und Ausstellungshäusern so allgegenwärtig wie Max Liebermann. Seine Rolle als Wegbereiter der Moderne und wichtigster Vertreter des deutschen Impressionismus ist oft beschrieben worden. Liebermann war ein bestens vernetzter Maler.
Eine umfassende Ausstellung mit herausragenden und zum Teil nie öffentlich gezeigten Leihgaben aus Privatbesitz.
(Foto: Landesmuseum, Max Liebermann, 1900-1901, Öl auf Leinwand, Privatbesitz)
Darmstadt, Friedensplatz 1,
Hessisches Landesmuseum



2022

1.4. bis 30.6.2022
(ursprünglich April 2021)
„Mythen, Monster & Moneten“
Werke des Biebesheimer Künstlers Lothar Reinhardt
Biebesheim, Rathaus-Galerie


Auch das könnte Sie interessieren:

#Veranstaltungstipps

#Verkaufsoffene Sonntage

Tierparks
#Vivarium in Darmstadt
#Englischer Garten Eulbach
#Zoologischer Garten Frankfurt
#Stadtwaldhaus / Fasanerie in Frankfurt
#Kobelt-Zoo in Frankfurt-Schwanheim
#Tiergarten Fasanerie in Groß-Gerau
#Wildpark "Alte Fasanerie" in Hanau Klein-Auheim
#Opel-Zoo Kronberg/Taunus
#Zoo Mainz-Gonsenheim
#Waldzoo Offenbach
#Rheinhäuserhof in Trebur-Geinsheim
#Fasanerie in Wiesbaden



Meine Fotos
sind bei Fotocommunity unter folgendem
Link zu finden:
Fotos


Deutschland
Hessen
Region Rhein Main
Kreis Groß-Gerau
Ausstellungstipps

Veranstaltungskalender

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:


© 2021 hjp-medien - Europaring - 64521 Groß-Gerau