Museen
Burgen + Schlösser
Gedenkstätten
Portraits
Industriekultur
Höchster Porzellan
Veranstaltungstipps
KulTour Kreis GG
Ausstellungstipps
Kinos
Magazin WIR in GG
Ferien und Feiertage HE
Bücher und mehr ...
Offene Ateliers
Freiwillige Feuerwehr Groß-Gerau

Feuerwehrstützpunkt

Am 17.12.2013 wurde in Groß-Gerau der neue Feuerwehr-Stützpunkt am Nordring eingeweiht und in Betrieb genommen.

Das Areal umfasst 28 158 Quadratmeter.

4478 qm wurden bebaut (Nutzfläche):
- 1631 qm für Fahrzeughalle mit Werkstatt und Lager,
- 420 qm für die Atemschutzübungsstrecke,
- 273 qm für Schulungen;
- 1644 qm für die Verwaltung,
- 317 qm für Umkleide- und Sanitärbereiche,
- 193 qm für den Trainingsturm (Höhe 25 Meter, 110 Stufen).

Die Kosten beliefen sich auf 11 Millionen Euro. Rd. 6,8 Millionen Euro trug die Stadt Groß-Gerau und rd. 4,2 Mio das Land Hessen und der Kreis Groß-Gerau.
Integriert in den Stützpunkt ist auch der überörtliche Brandschutz des Kreises Groß-Gerau.

Übungsstrecke
Die Übungsstrecke für Atemschutz-Geräteträger und die Schulungsräume beispielsweise werden beidseitig genutzt. Die etwa 600 Angehörigen der Feuerwehren des Kreises, die für den Einsatz mit schwerem Atemschutzgerät ausgebildet sind, müssen hier mindestens einmal jährlich ihre Tauglichkeit unter Beweis stellen.
Die für Einsätze unabdingbare körperliche Fitness können sich die Einsatzkräfte aller vier Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr der Kreisstadt Groß-Gerau (Berkach, Dornheim, Groß-Gerau und Wallerstädten) im Fitnessraum aneignen oder erhalten.

Übungsfläche
Die großzügige Übungsfläche im Hof bietet viele Möglichkeiten für Übungen auf dem Gelände. Ein Beispiel hierfür ist der Übungsturm, der für Leiter- und Abseilübungen (Höhenrettung) genutzt
werden kann.
Zudem befinden sich auf dem gesamten Übungsgelände alle gängigen Arten von Hydranten, dies ermöglicht es, sich noch besser auf den Ernstfall vorzubereiten.

Umkleideräume
Getrennte Umkleiden und sanitäre Einrichtungen für Frauen und Männer sind selbstverständlich.

Jugendfeuerwehr
Auch die nächste Generation von Feuerwehrleuten ist berücksichtigt. Für die Jugendlichen steht ein geräumiger Jugendraum zur Verfügung. Die Jugendlichen teilen die Umkleideräume mit den aktiven Feuerwehrleuten. Dies erleichtert den späteren Übergang zur Einsatzabteilung.

Fahrzeuge / Geräte
Insgesamt stehen den Wehren 14 moderne und gut ausgerüstete Fahrzeuge, 5 Abrollbehälter, 5 Anhänger und ein Feuerwehrboot zur Verfügung.

Werkstätten
In dem Feuerwehrstützpunkt sind verschiedene Werkstätten integriert. Neben der Wartung von Fahrzeugen und Geräten müssen Atemschutzausrüstungen, Schläuche, Schutzanzüge, Einsatzkleidung, Seile, Gurte, Scheren, Spreizer, Schlauchaufsätze und vieles mehr ständig überprüft und gewartet werden. Hierbei sind besondere Vorschriften anzuwenden.

Aktive Feuerwehrleute
In allen Stadtteilen gibt es etwa 200 aktive Feuerwehrleute (davon etwa 20 Frauen).
Der Jugendfeuerwehr, die es ebenfalls in allen Stadtteilen gibt, können Kinder- und Jugendliche ab 10 jahren beitreten.
Kinderfeuerwehren gibt es in Berkach und Wallerstädten. Hier beträgt das Eintrittsalte sechs Jahre.
(Stand 2014)

Freiwillige Feuerwehr
Groß-Gerau

Gliederung

Stadtbrandinspektor
Benny Surmann
Nordring 45
64521 Groß-Gerau
Tel: (06152) 93 11  0
E-Mail

Abteilung Groß-Gerau
Feuerwehrstützpunkt
Nordring,
64521 GroßGerau,
Tel.: 06152/93110
Ansprechpartner:
Jörg Rüddenklau, Wehrführer

Abteilung Berkach
Feuerwehrgerätehaus
Rathausstr. 13,
64521 Groß-Gerau
Tel.: 06152/59700
Ansprechpartner:
Volker Lochmann, Wehrführer

Abteilung Dornheim
Feuerwehrgerätehaus
Bahnhofstr. 19,
64521 Groß-Gerau
Tel.: 06152/8552731
Ansprechpartner:
Benjamin Surmann, Wehrführer

Abteilung Wallerstädten
Feuerwehrgerätehaus
Hintergasse 1,
64521 Groß-Gerau
Tel.: 06152/58649
Ansprechpartner:
Fritz Hammann, Wehrführer

Alter Feuerwehrstützpunkt
Der ehemalige Feuerwehrstützpunkt in der St-Florian-Straße 2 wird zur Unterbringung städtischer Einrichtungen benutzt.


Bürgermeister Stefan Sauer
Wehrführer (bis 2014) der Kernstadt, Michael Seigfried
Stadtbrandinspektor Andreas Möstl
Einrücken in den neuen Feuerwehrstützpunkt
Der neue Feuerwehrstützpunkt
Bürgermeister Stefan Sauer, Stadtbrandinspektor Andreas Möstl, Wehrführer Michael Seigfried, Kreisbrandinspektor Friedrich Schmidt, Landrat Thomas Will, Christian Lanzinger vom Architekturbüro kplan
Fotos (Übergabe / Einweihung neuer Feuerwehrstützpunkt), v.l.:
- Bürgermeister Stefan Sauer
- Stadtbrandinspektor Andreas Möstl
- Wehrführer (bis 2014) der Kernstadt, Michael Seigfried
- Einrücken in den neuen Feuerwehrstützpunkt
- Der neue Feuerwehrstützpunkt am Nordring mit dem Übungsturm
- Moderne Architektur und neueste Erkenntnisse wurden berücksichtigt
- Schlüsselübergabe (v.l.n.r.): Bürgermeister Stefan Sauer, Stadtbrandinspektor Andreas Möstl, Wehrführer Michael Seigfried, Kreisbrandinspektor Friedrich Schmidt, Landrat Thomas Will, Christian Lanzinger vom Architekturbüro kplan

Feuerwehr des Monats März 2014
„Feuerwehr des Monats März 2014“
Innenminister Peter Beuth würdigte am 21. März 2014 die Freiwillige Feuerwehr der Kreisstadt Groß-Gerau als
„Feuerwehr des Monats März 2014“ und überreichte die entsprechende Urkunde im Rahmen einer Dienstversammlung in der Stadthalle. Grundlage war die von der Pressesprecherin der Freiwilligen Feuerwehr, Susanne Nold, dem Innenministerium vorgelegte Ausarbeitung über die Leistungen im Brandschutz (Feuerwehrbedarfsentwicklungsplan) und über die vielfältigen Aktivitäten auch hinsichtlich der Mitgliederwerbung.


Blick hinter die Kulissem
Blick hinter die Kulissem
a
Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen des Feuerwehrstüützpunktes,
Fotostrecke


Auch interessant in der Kreisstadt:

#Ortsbild Groß-Gerau
#Handwerksmuseum
#Ausstellungen

in der Volksbank Groß-Gerau

#Fasanerie
#Apfelwein
#Ebbelwoipäädsche
#Dornberger Schloss
#Biokraftwerk in GG-Wallerstädten
#Jüdischer Friedhof
Ehemalige #Zuckerfabrik
#Handkäse
#Wanderfalken
#Geothermie Erlebniszentrum GEOlife
#1100 Jahre Groß-Gerau Jubiläum 2010
#Nacht der Sinne

Deutschland
Hessen

Freiwillige Feuerwehr Groß-Gerau

Adresse
Nordring 45
64521 Groß-Gerau




Freiwillige Feuerwehr
1889 - 1989
Kreisstadt Groß-Gerau

Feuerwehr des Monats März 2014
Auszeichnung
durch den Hessischen Innenminister
Peter Beuth
für besispielhaftes ehrenamrliches Engagement.

Feuerwehr des Monats März 2014


Alle Feuerwehrführer
(ab 1889)
Foto
(aus Ausstellung, siehe unten)

Carsten Wallisch
Wir bedanken uns bei Carsten Wallisch
für die Unterstützung


125 Jahre Feuerwehr
7.5. bis 30.6.2014
Ausstellung
"125 Jahre Feuer und Flamme für Groß-Gerau"
Anlässlich dieses Ereignisses stellt die Feuerwehr Utensilien und Bilder aus ihrer 125-jährigen Geschichte in der Volksbank aus.
Vernissage: 13.5., 18 Uhr
Fotostrecke
Groß-Gerau, Volksbank,
Am Sandböhl

*****

125 Jahre Jahre FFW Groß-Gerau
125 Jahre
Freiwillige Feuerwehr Groß-Gerau

Fest auf dem Marktplatz
im Juli 2014
Programm


© 2016 hjp-medien - Alemannenstraße - 64521 Groß-Gerau