Flughafen Frankfurt
Burgen + Schlösser
Museen
Gedenkstätten
Parks + Gärten
Tierparks
Offene Gärten
Strandbars / Beachbars
Badeseen
Frei- und Hallenbäder
Eis-/Schlittschuhlaufen
Hohlwege

Hohlwege als Lehrpfade

An der Bergstraße gibt es u.a. auch zwei Lehrpfade, die in einer landschaftlich reizvollen Umgebung bei Bensheim zwischen Zell, Gronau und Schönberg über die Entstehung von Hohlwegen informieren.

Entstehung
Vor über 10.000 Jahren wurde eine Lößschicht durch den Wind aus der Rheinebene in die Hanglagen geweht und lagerte sich dort ab. Die Menschen legten Wege zu ihren Feldern und Gehöften an. Der sehr weiche Boden wurde durch Fuhrwerke mechanisch zermahlen.
Die feinen Sandkörner wurden durch Wind und Regen weggeschwemmt. Dadurch vertieften sich die Wege von Jahr zu Jahr - es entstanden Hohlwege. Manche wirken mit ihren dichtbewachsenen Hängen an beiden Seiten und einem Dach aus Ästen wie grüne Tunnel.

Um ein weiteres Absinken der Wege zu verhindern, bekamen viele Hohlwege eine Betondecke. Andere Wege wurden nicht mehr genutzt und verwilderten.

Schon Friedrich Schiller ließ den Landvogt Geßler "durch diese hohle Gasse kommen". Hohlwegen haftet etwas Mystisches und Unheimliches an. Um viele ranken sich Geschichten über unheimliche Begegnungen.

 


Panorama Odenwald
Schönberger Kreuz, errichtet 1915 von der Fürstin Erbach-Schönber,  geb. Prinzessin zu Battenberg
Naturbelassener Hohlweg bei Bensheim-Zell
Grüner Boden, grüne Seiten, grünes Dach
Hohlweg als grüner tunnel

Lehrpfad 1
Der Lehrpfad 1 mit sieben Hohlwegen ist rund zweieinhalb Kilometer lang und in einer Stunde zu bewältigen.

Lehrpfad 2
Für den acht Kilometer langen Lehrpfad 2 mit elf Hohlwegen sollten rund zweieinhalb Stunden eingeplant werden. Die Strecken führen nicht nur durch Wiesen und Felder, sondern auch durch dichtbewachsene Waldstücke und Weinberge, vorbei an Viehweiden und Pferdekoppeln sowie einem Damwildgehege. Von einigen Stellen aus eröffnet sich ein weiter Ausblick über die Hänge des Odenwaldes und auf Burgen bis hinunter zur Bergstraße.


Das konnte Sie auch interessieren:

Naturschutzgebiete
#Mönchbruch
#Kühkopf-Knoblochsaue
#Ludwigsaue mit Naturkindergarten
#Mariannenaue

#Naturschutzzentrum Bergstraße

#Verna-Park in Rüsselsheim

Felsenmeer Odenwald
Felsenmeer Inforzentrum

Tierparks
#Vogelpark in Biebesheim
#Vivarium in Darmstadt
#Englischer Garten Eulbach
#Zoologischer Garten Frankfurt
#Stadtwaldhaus / Fasanerie in Frankfurt
#Kobelt-Zoo in Frankfurt-Schwanheim
#Tiergarten Fasanerie in Groß-Gerau
#Wildpark "Alte Fasanerie" in Hanau Klein-Auheim
#Opel-Zoo Kronberg/Taunus
#Zoo Mainz-Gonsenheim
#Waldzoo Offenbach
#Rheinhäuserhof in Trebur-Geinsheim
#Fasanerie in Wiesbaden

 

Hohlwege

Anreise:
Ausgangspunkt ist der Parkplatz Bordmühle am Ortsausgang des Bensheimer Ortsteils Zell in Richtung Gronau. Hier hält auch der Linienbus.

Eine Tafel am Parkplatz informiert über verschiedene Wanderstrecken und Lehrpfade.


 

© 2017 hjp-medien - Alemannenstraße - 64521 Groß-Gerau