Museen
Burgen + Schlösser
Gedenkstätten
Portraits
Industriekultur
Höchster Porzellan
Veranstaltungstipps
KulTour Kreis GG
Ausstellungstipps
Kinos
Magazin WIR in GG
Ferien und Feiertage HE
Bücher und mehr ...
Offene Ateliers
MundART-Wettbewerb "Mer sin vun do!"

v. l. Sparkassendirektorin Sabine Funk (Vorstandsmitglied), Sparkassendirektor Norbert Kleinle (Vorstandsvorsitzender), Stiftungsmanagerin Anette Neumann
Bundesweite Anerkennung für "Mer sin vun do!" -
MundART-Wettbewerb der Sparkassen-Stiftung ausgezeichnet
Über einen großartigen Erfolg freuten sich die Verantwortlichen der Kreissparkasse Groß-Gerau nach der Verleihung des Stiftungspreises "DAVID" im Berliner Sparkassenhaus. "Wir haben unseren MundART-Wettbewerb im Rahmen der Fachtagung der Deutschen Sparkassen-Stiftungen als operatives Projekt vorgestellt und damit bundesweite Anerkennung bekommen", berichtete Sparkassen-Stiftungsmanagerin Anette Neumann, die das Projekt von der Idee bis zum großen MundART-Abend in Berlin präsentiert hatte. Der MundART-Wettbewerb "Mer sin vun do!" gehörte damit zu den nominierten Projekten, die durch Originalität und Professionalität sowie regionaler Verbundenheit die Menschen vor Ort begeisterten. (28.4.2014)
Foto: Fotograf: Werner Wabnitz
v. l. Sparkassendirektorin Sabine Funk (Vorstandsmitglied), Sparkassendirektor Norbert Kleinle (Vorstandsvorsitzender), Stiftungsmanagerin Anette Neumann


mundART

Am 20. Juni 2013 fand die Abschlussveranstaltung in der Stadthalle Groß-Gerau statt. Knapp 500 Besucher folgten den Darbietungen. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Norbert Kleinle, Vorstandvorsitzender der Kreissparkasse Groß-Gerau, stellte eine weitere MundART-Veranstaltung in Aussicht.


Fotostrecke


Preisträger

Insgesamt wurden 3.250 Euro an Preisgeldern vergeben

Kategorie Autoren:
1. Lydia Schupp, Gernsheim
2. Karl Hedderich, Stockstadt
2. Peter Keilmann, Dornheim
2. Uwe Plahuta, Büttelborn

Kategorie Lied:
1. Trewwerer MundArt-Duo (Burkhard Fischer, Wolfgang Helm), Trebur
2. Harald Pons, Walldorf
3. Stroßemussig (Rainer Fischer, Berthold Bader), Biebesheim

Kategorie Szene:
1. Laienspielgruppe Leeheim e. V. (Angela Gerhardt, Karl-Heinz Hebermehl, Jochen Heddäus, Friedrich Simon, Irmgard Steinmetz, Werner Wiesenäcker)
2. Hans-Günter Weiss, Leeheim
3. Conny Baumann, Mörfelden

Nominiert:
- Pfarrer Walter Ullrich, Geinsheim
- Theatergruppe "Mir Haßlischer e. V." (Erika Heidenreich, Uschi Kaus, Norbert Kerz, Elisabeth Roosen, Friedel Roosen), Rüsselsheim-Haßloch

Sonderwertung Nachwuchs:
"De Erweller Theaterverein" (Mareike Darmstädter, Ancelina Domika, Jana Henkelmann, Viola Marina, Lea Simonis, Patrizia Lo Vetere, Jessica Volz), Riedstadt-Erfelden


Mundart spricht den Menschen aus der Seele und stellt häufig ein Bindeglied zwischen Moderne und Tradition dar. Es hat den Anschein, als werde die Mundart wieder salonfähig. In den letzten Jahren mehren sich kulturelle Angebote, die den Dialekt der jeweiligen Region in die Präsentationen mit einbeziehen. Schon seit Jahren produzieren Künstler aus Hessen sehr erfolgreich Mundart aus der Region. Dazu zählen die "Saure Gummern" (Ried-Blues), die "Rodgau Monotones" oder auch Comediens wie "Badesalz".

Einen Beitrag zur Erhaltung der Mundart in Südhessen leistet die Sparkassen-Stiftung der Kreissparkasse Groß-Gerau mit dem MundART-Wettbewerb unter dem Motto "Mer sin vun do". "Die Pflege und Erhaltung von kulturellen Werten im Kreis Groß-Gerau ist die Grundidee der Sparkassen-Stiftung" betonte Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Norbert Kleinle das Engagement.


33 Teilnemer mit 51 Beiträgen aus 12 Gemeinden hatten sich beworben.
Davon wurden zwölf Bewerber für die Endausscheidung nominiert.
Diese findet statt am
20. Juni 2013, 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr)
in der Stadthalle Groß-Gerau, Jahnstraße 14

Der Eintritt ist frei.

Da nur eine begrenzte Anzahl von Karten zur Verfügung steht, bittet die Kreissparkasse um Reservierung:
www.kskgrossgerau.de/veranstaltungen oder in einer der Geschöftsstellen.

Kategorie "Autoren"
Karl Hedderich
Karl Hedderich
Stockstadt
Peter Keilmann
Peter Keilmann
Groß-Gerau/Dornheim
Uwe Plahuta
Uwe Plahuta
Büttelborn
Lydia Schupp
Lydia Schupp
Gernsheim

Kategorie "Szene"
Cornelia Baumann
Cornelia Baumann
Mörfelden-Walldorf
Hans Günter Weiss
Hans Günter Weiss -Günni-
Riedstadt-Leeheim
Laienspielgruppe Leeheim
"Laienspielgruppe Leeheim"
Riedstadt-Leeheim
Mir Haßlischer e.V.
"Mir Haßlischer e.V."
Rüsselsheim-Haßloch
Walter Ullrich
Walter Ullrich
Riedstadt

Kategorie "Lied"
Harald Pons
Harald Pons
Mörfelden-Walldorf
Die Stroßemussig
"Die Stroßemussig"
Biebesheim
Trewwerer Mundart-Du
"Trewwerer Mundart-Duo"
Wolfgang Helm (l.) und Burkhard Fischer
Trebur


Organisation

Anette Neumann
Organisiert wird der MundART-Wettbewerb von Anette Neumann, Leiterin des Stiftungs- und Eventmanagements der Kreissparkasse.
Kontakt:  Tel.: 06152/713530, E-Mail

Unterstützt wird sie im Fachbeirat durch

Sabine Funk
- Sparkassendirektorin Sabine Funk ("Teilnehmen können alle kreativen
  Köpfe aus dem Kreis Groß-Gerau, die sich zutrauen, einen Beitrag in Mundart
  zu verfassen und einzureichen.")

Werner Wabnitz
- Werner Wabnitz, Leiter der Unternehmenskommunikation bei der
   Kreissparkasse

W. Christian Schmitt
- den Ideengeber des MundArt-Wettbewerbs, dem Herausgeber des
  WIR-Magazins, W. Christian Schmitt

ans-Werner Brun
- den über Hessens Grenzen hinaus bekannten Songpoet und Liedermacher
  Hans-Werner Brun aus Gernsheim, der bei der Pressekonferenz im
  Dezember 2012 sein Lied zum Wettbewerb "Aus unserm Schnabbel fließt
  reinster Dialekt" präsentierte

Jürgen Volkmann
- den Leiter des Groß-Gerauer Stadtmuseums, Jürgen Volkmann ("Mundart
  ist  ein Teil unserer Kultur geblieben. Der Wettbewerb ist ein schönes Projekt.
  Er  trifft den Nerv der Region und wird die Mundart fördern.").

Jury
- Hans-Werner Brun, Songpoet und Liedermacher aus Gernsheim
- Irene Fückel, Bezirkslandfrauenvorsitzende
- Sabine Funk, Sparkassendirektorin
- Kurt Heil, Sparkassendirektor a.D.
- Bernd Landau, Dezernent der Kreisstadt Groß-Gerau
- W. Christian Schmitt, WIR-Magazin
- Sandra Seip, Vorstand Baugenossenschaft Ried eG
- Christian Suhr, BüchnerBühne Riedstadt
- Hans J. Wieschollek, Kreissparkasse Groß-Gerau

Eckdaten:

MundART-Wettbewerb
für kreative Köpfe aus dem Kreis Groß-Gerau, die einen Beitrag in Mundart verfassen und einreichen.

Ziel
ist, die Mundartszene zu fördern und dabei auch unentdeckten Talenten die Möglichkeit zu geben, ihr Können zu präsentieren.

Kategorien
Eine Teilnahme ist in den folgenden Kategorien möglich:
- Autoren (Lyrik und Prosa)
- Lied (Gruppen und Solisten)
- Szene (Theater, Kerwe- und Büttenreden)
Die Beiträge dürfen bisher kommerziell nicht veröffentlicht worden sein.

Zeitplan
- "Teilnahme-Anmeldung" spätestens bis zum 8. März 2013
- Endausscheidung in der Kreissparkasse Groß-Gerau am 15. und /
  oder 16. April  2013.
- "MundART-Abend" am 20. Juni 2013 in der Stadthalle Groß-Gerau mit
  Auszeichnungen

Prämierung
- insgesamt bis zu 3.000 Euro
- Nachwuchsförderpreis von 500 Euro (für Jugendliche im Alter von 14 bis 18
  Jahren, die sich am Wettbewerb beteiligen, unabhängig von der Kategorie).

Veröffentlichung
Alle prämierten Arbeiten werden im Internet unter www.kskgg.de/stiftung veröffentlicht und können im Rahmen der Berichterstattung über den Wettbewerb verwendet werden. Hierfür stellen die Teilnehmer/innen ihre Beiträge kostenlos zur Verfügung. Außerdem verpflichten sich die Teilnehmer/innen im Falle der Auswahl, ihre Beiträge im Rahmen des öffentlichen "MundART-Abends" persönlich vorzutragen.

Deutschland
Hessen
Groß-Gerau

Kreissparkasse
64521 Groß-Gerau
Darmstädter Straße 22
Tel.: 06152/7130


mundART
MundART-Wettbewerb
"Mer sin vun do!"


Nacht der Sinne 2012
Ebenfalls in der Kreissparkasse:

Nacht der Sinne 2012
#Preisverleihung und Ausstellung


Das könnte Sie in Groß-Gerau ebenfalls interessieren:

#Kreis Groß-Gerau

Feriendorf
#Ober-Seemen

#Ortsbild
#Stadtmuseum
#Handwerksmuseum

#Fasanerie
#Apfelwein
#Ebbelwoipäädsche
#Dornberger Schloss
#Biokraftwerk in GG-Wallerstädten
#Jüdischer Friedhof
Ehemalige #Zuckerfabrik
#Handkäse
#Wanderfalken
#Geothermie Erlebniszentrum GEOlife
#1100 Jahre Groß-Gerau Jubiläum
#Nacht der Sinne

© 2016 hjp-medien - Alemannenstraße - 64521 Groß-Gerau