Museen
Burgen + Schlösser
Gedenkstätten
Portraits
Industriekultur
Höchster Porzellan
Veranstaltungstipps
KulTour Kreis GG
Ausstellungstipps
Kinos
Magazin WIR in GG
Ferien und Feiertage HE
Bücher und mehr ...
Offene Ateliers
Tag des offenen Denkmals
So., 11. September 2016

Tag des offenen Denkmals

Kreis Groß-Gerau


Biebesheim

Keine Meldung

Büttelborn

- Ev. Kirche
Adresse Kirchstraße 4, 64572 Büttelborn
Beschreibung 1728 errichtet und 1782 mit einer Schlöer-Orgel ausgestattet. Epochenmalerei aus 1729 wurde 2003 freigelegt.
Öffnungszeiten am 11.9. 15.30 - 17 Uhr
Führungen Führungen nach Bedarf
Aktionen Treffpunkt: vor der Kirche, Kindergottesdienst, Orgeldarstellung
Ansprechpartner Heidemarie Ludolf, Tel.: 06152 58878

- Historisches Rathaus
Adresse Erich-Kästner-Straße 1, 64572 Büttelborn Klein-Gerau
Beschreibung Als Fachwerkbau 1729 erbaut, 1932 teilweise abgebrannt und anschließend wiederhergestellt. Im Untergeschoss befindet sich ein kleines Heimatmuseum und die Egerländer Stube. Im Obergeschoss befindet sich der Ratssaal und das Archiv.
Öffnungszeiten am 11.9. 10 - 16 Uhr
Führungen Führungen nach Anzahl der Personen
Ansprechpartner Gerd Reinheimer, E-Mail: greinheimer@gmx.de

- Ev. Kirche und Knauth-Orgel
Adresse Unterdorf 37 , 64572 Büttelborn Worfelden
Beschreibung Fachwerkkirche von 1696. Knauth-Orgel: ehemalige Darmstädter Schlossorgel, danach in der Zwingenberger Kirche, ab 1830 in Worfelden (1623/24).
Homepage http://www.evkwo.de
Öffnungszeiten am 11.9. 11 - 16 Uhr
Führungen Führungen nach Bedarf
Aktionen 11 und 14 Uhr Orgelvorführungen
Ansprechpartner Marcus Amft, Heimat- und Geschichtsverein Worfelden e.V., Tel.: 06152 8554177

Gernsheim

Mario Derra
Altes Elektrizitätswerk

Galerie und Lehrmuseum im Alten Elektrizitätswerk
Mario Derra
Ehemaliges Elektrizitätswerk (Riedstraße 28): Erbaut 1905 zur Stromversorgung, 1954 stillgelegt, 1995 - 2000 saniert, heute Atelier für Druckgraphik, Plastik und Malerei;
Lichtbildserie zur Geschichte und Restaurierung des Alten E-Werks nach Bedarf. Öffnung der Lithographiewerkstatt, Ausstellung im Maschinenhaus: Mario Derra sieht den Geopark, im Obergeschoss des Kesselhauses: 1976-2016 Chronik einer Region.
geöffnet von 11 Uhr bis 18 Uhr; Ausstellung "Mario Derra sieht den Geopark"; Info: 06258 4828

Ginsheim-Gustavsburg

Ehemaliges Kino Lichtspielhaus Dauborn
Adresse Frankfurter Straße 7, 65462 Ginsheim-Gustavsburg Ginsheim
Beschreibung Vormals Gaststättensaal "Zur deutschen Eiche", Kino bis ca. 1971, danach kurzzeitig vermietet an Möbelhaus, seit Mitte der 1970er Jahre ungenutzt. Nach Eigentümerwechsel und Freiräumen des Saales ist das Kino fast im Originalzustand der 1950er Jahre zu sehen. Weitere Renovierungen und Restaurierungen sind geplant.
Öffnungszeiten am 11.9. 10 - 18 Uhr
Führungen nach Bedarf
Aktionen barrierefreier Zugang ist möglich, Filmvorführung
Ansprechpartner Manfred Treber, Tel.: 06144 4682955

Kreisstadt Groß-Gerau

- Evangelische Stadtkirche
(Kirchstraße 11): Beschreibung Erbaut 1955 als Nachfolgebau einer Kirche von 1870. Der untere Teil des Kirchturms mit der Portalgestaltung und der Grundriss des Chores stammen noch vom spätmittelalterlichen Bau.
Homepage http://www.stadtkirche.gross-gerau-evangelisch.de/
Öffnungszeiten am 11.9. 9 - 10 und 11 - 18 Uhr
Führungen Führungen 11.30 und 15 Uhr
Aktionen 10 Uhr Gottesdienst
Ansprechpartner Ev. Stadtkirchengemeinde, Tel.: 06152 910280, E-Mail: ev.stadtkirchengemeinde.gross-gerau@ekhn-net.de

- Fahrradtour: Handwerk und Handwerkszünfte
Adresse Marktplatz 19, Treffpunkt: Haus des Handwerks, 64521 Groß Gerau
Beschreibung Tour zu den ehemaligen und noch bestehenden Handwerksbetrieben. Die Handwerkstätten von ehemals 17 Zünften in der Stadt werden anhand von historischen Zunftzeichen und Handwerksbeschreibungen vorgestellt und das Handwerk in seiner jahrhundertealten Entwicklung erläutert.
11.9. Beginn 10 Uhr
Ansprechpartner Lebrecht Viebahn, Stadtführer, Tel.: 06152 55079

Kelsterbach

Evangelische St. Martinskirche
Adresse Marktstraße, 65451 Kelsterbach
Beschreibung Älteste Kirche von Kelsterbach. Sie wurde im klassizistischen Stil erbaut und geht auf die Martinskapelle (Märzkirche) aus der Zeit vor Karl dem Großen zurück. Sie enthält ein wertvolles Kruzifix aus der Zeit des Frühbarock. Das Geläut besteht aus sechs Glocken, von denen die älteste (Gloriosa) von ca. 1510 ist. Die Orgel der Kirche wurde 1970 erbaut.
Homepage http://www.stmartin-kelsterbach.de
Öffnungszeiten am 11.9. 14 - 18 Uhr
(sonst So 9.30 - 10.30 Uhr zum Gottesdienst geöffnet)
Aktionen Kelsterbacher Altstadtfest und der 6. Deutsche Orgeltag, Themenführungen zu Glocken, Paramenten und anderen.

Mörfelden-Walldorf

Neutra-Siedlung
Adresse Richard-Neutra-Straße, 64564 Mörfelden-Walldorf Walldorf
Beschreibung Denkmalgeschützte Gesamtanlage von 1964 mit 42 Wohnbauten, geplant von Prof. Richard Neutra nach den Prinzipien des Bio-Realismus. Bestehend aus Bungalows und Gartenanlagen nach Plänen von Gustav Lüttge, Hamburg. Wie die parallel entstandene Siedlung in Quickborn ist sie ein besonderes Beispiel einer durchgängig konzipierten Gartenstadt der deutschen Nachriegsmoderne.
Homepage http://www.neutra-gesellschaft.de/Artikel.html
Öffnungszeiten am 11.9. zu den Führungen
(sonst zu Führungen geöffnet, siehe Webseite)
Führungen durch die Siedlung mit Stationen an mehreren Häusern und Gärten 13 und 15 Uhr durch Mitglieder der Richard J. Neutra-Gesellschaft e.V.
Treffpunkt: Info-Stele Ecke Fasanenweg, Hermann-Löns-Str., Anmeldung unter fuehrungen@neutra-gesellschaft.de
Ansprechpartner Hilmer Goedeking, Richard J. Neutra-Gesellschaft e.V., Tel.: 0171 2313120, E-Mail: info@neutra-gesellschaft.de

Nauheim

Historisches Rathaus
Adresse Heinrich-Kaul-Platz 8, 64569 Nauheim
Beschreibung 1755 gebaut und 1984-86 komplett restauriert. Zweigeschossiges Fachwerkhaus mit Bruchsteinsockel, biberschwanzgedecktem Krüppelwalmdach mit Giebelgeschoss, barocken Segmentbogenfenstern im Giebel und markanten Spitzgauben. Eingang auf der Traufseite. Gut erhaltenes Schmuckfachwerk. Nutzung als Verwaltungssitz der Gemeinde Nauheim bis 1959, saniert 1986, heute genutzt als Begegnungsstätte und für standesamtliche Trauungen. Ende 2015 erfolgte eine Fassadensanierung.
Homepage http://www.heimatmuseum-nauheim.de/rathaus/rathaus.htm
Öffnungszeiten am 11.9. 11 - 16 Uhr
Führungen 11 - 14 Uhr
Ansprechpartner Hans Joachim Brugger, Heimat- und Museumsverein Nauheim e.V., Tel.: 06152 61025

Riedstadt

Büchnerhaus
- Büchnerhaus, Goddelau, Weidstraße 9:
Dauerausstellung "Georg Büchner - Leben und Werk"; geöffnet von 10 Uhr bis 18 Uhr;
Erbaut 1665, heute Museum mit Ausstellungen und Bibliothek, Ort für Vorträge, Lesungen und kulturelle Veranstaltungen
Info: 06158 930841

- Ev. Kirche Goddelau
Adresse Starkenburger Straße 34, 64560 Riedstadt Goddelau
Beschreibung Kleine Barockkirche, 1606/07 erbaut, steht an der Stelle der im Mittelalter errichteten Kapelle Zum Heiligen Kreuz. Einige Bauelemente sind Reste der ursprünglichen Kapelle, z. B. der Sandsteinsturz über der Turmtür. Orgelprospekt von 1750, Orgel von Förster und Nicolaus vom Beginn des 20. Jhs. steht unter Denkmalschutz. Hölzerner Tauftisch von 1629, Bei der letzten Renovierung 1979 wurden unter dem Fußboden acht Grabplatten aus Sandstein gefunden und im Zuge der Arbeiten an den Seitenwänden angebracht. Die älteste stammt von 1386. Eine grundlegende Sanierung der Kirche steht aktuell wieder an.
Homepage http://www.riedstadt.ekhn.org
Alternative Homepage http://www.gollerkersch.de
Öffnungszeiten am 11.9. zum Konzert
Aktionen 17 Uhr Gedenkkonzert, Arien aus Bachkantaten begleitet von Orgel und Violine, Orgelsonate von Felix Mendelsohn Bartholdy. Spenden erbeten. Seiteneingang barrierefrei.
Ansprechpartner Pfarrerin Helga Donat, Ev. Kirchengemeinde Goddelau, Tel.: 06158 5020

- Kreuzgewölberaum
Adresse Groß-Gerauer-Straße 1, 64560 Riedstadt Wolfskehlen
Beschreibung Erbaut 1862 vom damaligen Besitzer (Ölemüller) als Pferdestall. Ausgrabungsfunde und Ausstellung zum Museumsaufbau durch den Heimat- und Geschichtsverein Wolfskehlen e.V.
Homepage http://www.hgv-wolfskehlen.de
Öffnungszeiten am 11.9. 10 - 18 Uhr
Führungen Führungen nachmittags stündlich
Ansprechpartner Adelheid Reinhardt, Vorsitzende des Heimat- und Geschichtsvereins, Tel.: 06158 71920

Rüsselsheim

Alte Synagoge Rüsselsheim
Adresse Mainzer Straße 19, 65428 Rüsselsheim
Beschreibung Der Bau der Synagoge in Rüsselsheim wurde 1845 unter der Leitung von Hirsch Adler fertiggestellt. In der Reichspogromnacht 1938 zerstörten SA-Trupps die Inneneinrichtung vollständig, es folgte die Übereignung und der Umbau zu einem Wohnhaus. Seit 2008 betreibt die Stiftung Alte Synagoge den Rückbau der Fassade im Sinne eines aktiven Erinnerns.
Homepage http://www.museum-ruesselsheim.de/41-0-Stiftung-alte-Synagoge.html
Öffnungszeiten am 11.9. 15 - 18 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)
Führungen Führungen 15 und 17 Uhr durch den Vorstand Alte Synagoge
Aktionen 16 Uhr Rede des Rüsselsheimer Baudezernenten Nils Kraft, 16.15 Uhr Vortrag durch den Förderkreis Synagoge in Vöhl e.V.
Ansprechpartner Gerrit Bohländer, Tel.: 0176 63473557, E-Mail: gerrit_bohlaender@web.de
Dr. Bärbel Maul, Tel.: 06142 832951, E-Mail: baerbel.maul@ruesselsheim.de

Trebur

- Kath. Pfarrkirche St. Petrus in Ketten
Adresse Pfarrgasse 4, 65468 Trebur Astheim
Beschreibung Barocker Bau mit kunsthistorisch wertvollen Ausstattung: Ein barocker Hochaltar mit Figuren des Bildhauers Bitterich, Deckengemälde von Julius Riester, eine Dreymann-Orgel, eine barocke Monstranz, eine spätgotische Plastik des hl. Martin. Vorgängerbauten konnten vor kurzem seit 1502 nachgewiesen werden, bestanden aber seit dem 13. Jh.
Homepage http://www.bistummainz.de/pfarreien/dekanat-ruesselsheim/astheim/hist/index.html
Öffnungszeiten am 11.9. zur Führung
(sonst nicht geöffnet)
Führung 15 Uhr durch Constantin Mussel
Ansprechpartner Constantin Mussel, Förderverein St. Petrus in Ketten Astheim e.V., E-Mail: constim@t-online.de

- Kath. St.-Alban-Kirche
Adresse Am Rabenstein 6, Ecke Donaustraße, 65468 Trebur
Beschreibung Im 12. Jh. als Pfarrkirche in Trebur erwähnt. 1965 Weihe durch Kardinal Volk. Kreuzweg aus Ton, 1998 gestaltet von der Künstlerin Marianne Haas. Die Kirche erhielt 2004 u. a. in der Neugestaltung des Altarbildes und der beiden Seitenbilder - Heiliger Alban und Schutzmantelmadonna - durch die Darmstädter Künstlerin Brigitte Satori Constantinescu ein neues Aussehen.
Homepage http://www.kath-kirche-trebur.de/
Öffnungszeiten am 11.9. 11 - 17 Uhr
(sonst auf Anfrage unter 06147 1296 oder 421 geöffnet)
Führungen nach Bedarf durch Anita Halama, Vorsitzende des Fördervereins St. Alban
Aktionen 11 Uhr Gottesdienst
Ansprechpartner Anita Halama, Vorsitzende des Fördervereins St. Alban, Tel.: 06147 1296, E-Mail: ahalama@gmx.net
Brunhilde Spenger, 2. Vorsitzende des Fördervereins St. Alban, Tel.: 06147 2100, E-Mail: Brunhilde.Spengler@gmx.de

 


Frankfurt am Main (Auszüge)

Bolongaropalast, Bolongarostraße 105-111 in Höchst
Spätbarocke Dreiflügelanlage von 1772-75 der Tabakfabrikanten Bolongaro mit Terrassengarten und Zwillingspavillons, um 1908 Umnutzung zum Rathaus der Stadt Höchst, historische Interieurs in Teilen erhalten. Führungsthema: Sanierung und Neukonzeption des Bolongaropalasts
Treffpunkt und Besichtigung: 11.00 Uhr und 15.00 Uhr
Führung durch Gerrit Heidenfelder (Konservator des Denkmalamtes) und Nicole Jahn (Projektleiterin des Hochbauamtes)
Eine Anmeldung ist erforderlich!



Petrihaus
Petrihaus
F-Rödelheim, Am Rödelheimer Wehr 15
14 - 18 Uhr
Führungen Führung Petrihaus und Brentanopark 15 Uhr
Aktionen 16 und 17 Uhr Spaziergang mit M. v. Willemer durch den Brentanopark, Ausstellung Frankfurter Möbel und Ginkgobilder im Petrihaus, 14.30 Uhr Märchenlesung
Ansprechpartner Rose-Maria Behboudi, Tel.: 0172 4532062


Mühltal Nieder-Beerbach

Burg Frankenstein, An der alten Burg
13 - 16 Uhr,
Führungen stündlich ab 13 Uhr durch Dr. erich Kraft, Start vor der Burgkapelle
Führung kostenlos!
Burg Frankenstein
13 - 16 Uhr
Ersterwähnung 1252. Nördlichste Burg an der Bergstraße mit Kern- und Vorburg. 400 Jahre Sitz der Herren von Frankenstein und Mittelpunkt einer kleinen, teils reichsfreien Herrschaft. 1662 Verkauf von Burg und Herrschaft an Hessen, im 18. Jh. verfallen, im 19. Jh. teilweise restauriert, 1965 Bau einer modernen Burggaststätte.
Besichtigung eines Modells der Burg Frankenstein im Zustand von 1550; Informationsmaterial zur Arbeit des Geschichtsvereins Eberstadt/Frankenstein. Information über die Baugeschichte der Burg und laufende Restaurationsarbeiten.
Kontakt: Dr. Erich Kraft, Geschichtsverein Eberstadt-Frankenstein,
Tel.: 06151 57424
Burg Frankenstein


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Naturschutzgebiete
#Mönchbruch
#Kühkopf-Knoblochsaue
#Ludwigsaue mit #Naturkindergarten
#Mariannenaue

Parks und Gärten
#Verna-Park Rüsselsheim
#Rosarium in Hattersheim
#Park Rosenhöhe in Darmstadt
#Botanischer Garten in Darmstadt

Tierparks:
#Vogelpark Biebesheim
#Fasanerie Groß-Gerau
#Kobelt-Zoo in Frankfurt-Schwanheim
#Opel-Zoo in Kronberg

Tag des offenen Denkmals

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Kulturstammtisch
Kulturstammtisch
Gerauer Land

10 Jahre Kulturstammtisch:
Ausstellung

Ausstellungstipps

Veranstaltungstipps



© 2016 hjp-medien - Alemannenstraße - 64521 Groß-Gerau