Museen
Burgen + Schlösser
Gedenkstätten
Portraits
Industriekultur
Höchster Porzellan
Veranstaltungstipps
KulTour Kreis GG
Ausstellungstipps
Kinos
Magazin WIR in GG
Ferien und Feiertage HE
Bücher und mehr ...
Offene Ateliers
Opel-Rennbahn

Einfahr- und Testbahn
Seit 1899 produzierte die Firma Opel Fahrzeuge in Rüsselsheim und unterheilt seit 1903 eine so genannte Einfahrbahn, die allerdings für Geschwindigkeitstests ungeeignet war. Die Nutzung öffentlicher Straßen für Testfahrten führte wegen des Lärms und der verursachten Straßenschäden zu Protesten in der Bevölkerung.
Deshalb entschloss man sich, wohl auch auf Druck des Landgrafen, außerhalb der Stadt Rüsselsheim eine neue Bahn zu bauen.

Diese Einfahr- und Testbahn der Firma Adam Opel, die an Wochenenden als Sportbahn für Automobile, Motorräder und
Fahrräder genutzt wurde, schlummert heute im Verborgenen und ist fast komplett zugewachsen.
Das 1919 von dem Bischofsheimer Planer und Bauunternehmer Jakob Ritzert gebaute 1,5 km lange und
12 m breite Betonoval mit den bis zu 32 Grad überhöhten Steilkurven erlaubte Geschwindigkeiten von bis zu 140 km/h. Die "Opel-Renn- und Versuchsbahn" wurde am 24.10.1920 eingeweiht. Es gab einen vom Hessischen Automobilklub und dem Wiebadener AC ausgerichteten "kombinierten Wettbewerb für Automobile". Zu seiner Zeit war es das Motodrom mit dem wohl schnellsten Kurs in Europa. Die Rennen konnten von bis zu 50.000 Zuschauern (Rüsselsheim hatte damals 9.000 Einwohner) von fünf Tribünen aus, die sich im Innenraum des 15 Hektar großen Geländes befanden, verfolgt werden. Es gab Verkaufsbuden, Konzerte der Opel-Kapelle und Werbeschriftzüge am Fahrbahnrand.

Veranstaltungen
Einer der Höhepunkte war der 1922 ausgetragene "Große Opel-Preis", der mit 100.000 Reichsmark dotiert war. Zu den damaligen Autorennfahrern zählten der Engländer Jimmy Simpson, der Italiener Guido Mentasti und der Deutsche Hermann Lang, der später auch als Silberpfeil-Fahrer bekannt wurde.
Das Gelände wurde von Opel auch zu Werbeveranstaltungen genutzt. Beispielsweise fand 1924 die Präsentation einer gesamten
Tagesproduktion von mehr als 100 Exemplaren des 4/12-PS-Modells, im Volksmund besser bekannt als „Laubfrosch“, statt. Dafür soll die Produktion extra von 25 auf 125 Autos gesteigert worden sein.

Raketenauto
Weltweites Aufsehen erregte die Strecke am 12. März 1928. Unter der Leitung von Fritz von Opel fanden hier Tests mit dem Raketenwagen (RAK1) statt. Die "Schallgrenze" vom 100 km/h wurde hier erstmalig mit einem Auto durchbrochen. Die Tests wurden später auf der AVUS in Berlin fortgesetzt, die hier höhere Kurvengeschwindigkeiten möglich waren.

Das Ende als Rennstrecke
1930 wurde der Rennsportbetrieb eingestellt. Die AVUS, der 1927 eröffnete Nürburgring und der 1932 erbaute Hockenheimring entsprachen modernen Standards. Die Opel-Rennbahn war überflüssig.
1946 gab es keine Nutzung mehr für das Oval. Allerdings nutzten die Alliierten die Strecke zum Testen ihrer instand gesetzten Fahrzeuge.
Seitdem der Pachtvertrag 1948 auslief, wird das Gelände von der Natur zurückerobert. In den 60er Jahren wurde ein Teil der Zielgeraden abgebrochen. Hier entstand die Landesstraße L3012 (Darmstädter Straße), die Rüsselsheim mit Trebur verbindet.

Technisches Kulturdenkmal
Das Gelände ist im Besitz der Stadt Mainz. Sie betreibt hier im Wasserschutzgebiet ein Wasserwerk. 1987 wurde die Opel-Rennbahn als technisches Kulturdenkmal eingetragen.


Wasserwerk / ehem. rennbahn an der L3012
Steilwand
Beagle Finley beim Blick in die Vergangenheit
Opel-Rennbahn © GM Corp
RK1 © GM Corp
Radrennen © GM Corp
4/12-PS-Modelle  © GM Corp
4/12-PS-Modelle (Laubfrosch)  © GM Corp<leer>
Reste des ovals mit Aussichtsplattform



Das könnte Sie ebenfalls interessieren:


Rüsselsheim:
#Stadt- und Industriemuseum
#Verna-Park (Stadtpark)
#Opel-Werke
#Opel-Villen
#Weinberg
#Bunker
#Opel-Rennbahn

#Museen
#Naturschutzgebiete

Tierparks
#Vogelpark in Biebesheim
#Vivarium in Darmstadt
#Englischer Garten Eulbach
#Zoologischer Garten Frankfurt
#Stadtwaldhaus / Fasanerie in Frankfurt
#Kobelt-Zoo in Frankfurt-Schwanheim
#Tiergarten Fasanerie in Groß-Gerau
#Wildpark "Alte Fasanerie" in Hanau Klein-Auheim
#Opel-Zoo Kronberg/Taunus
#Zoo Mainz-Gonsenheim
#Waldzoo Offenbach
#Rheinhäuserhof in Trebur-Geinsheim
#Fasanerie in Wiesbaden

#Flughafen Frankfurt
#Aktuelles
#Ausflüge

 

Opel-Rennbahn

Hessen,
Rüsselsheim

Landesstraße L3012,
etwa zwei Kilometer südlich von Rüsselsheim
Richtung Trebur
Höhe Wasserwerk /
„Schönauer Hof“

Parkplatz am "Boxerclub"

Google-Maps

Beagle Finley
#Beagle Finley gefällt das Gelände

© 2016 hjp-medien - Alemannenstraße - 64521 Groß-Gerau