Notrufe / Telefonnr.
Aktuelle Meldungen
Veranstaltungstipps
Ausstellungstipps
Kinos in der Region
Rückblick
Linktipps
Datenschutz
 
 
Veranstaltungstipps
für den Kreis Groß-Gerau und die Region Rhein-Main




Do., 20. Februar, 19 Uhr
Vortrag / Dr. Marcus Helfert:
Selbstgemacht oder gekauft?

Zum Alltags- und Wirtschaftsleben der Alamannen von Groß-Gerau „Auf Esch“ im Licht ihrer Keramikproduktion und
-konsumption
Gegenstände des Alltags und Nahrungsmittel selber herstellen und dies nachhaltig sowie ressourcenschonend, oder auf dem globalen Markt die Massenwaren und Spitzenprodukte kaufen? Vor dieser Frage standen bereits die frühen Alamannen des 4. Jh. n. Chr. die damals im Hessischen Ried siedelten.
Der Eintritt zum Vortrag ist frei.
Groß-Gerau, Am Marktplatz 3,
Stadtmuseum

Do., 20. Februar, 19 Uhr
Persien mit allen Sinnen erleben
Der Iran verfügt über eine heutzutage kaum bekannte Fülle grandioser Paläste und Moscheen, von Kunstschätzen und archäologischen Stätten. Die Geschichte des alten Persiens reicht 8000 Jahre zurück und umfasst Städte wie Isfahan, Shiraz mit Persepolis, Naghshe Rostam, Yazd mit der Wüste Lot, Teheran mit den Königspalästen und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten. Die Menschen im Iran pflegen eine große Offenheit und Gastfreundschaft. Diesen Geist greift Referentin Shadi Pelikan in ihrem Vortrag „Iran aus erster Hand - Kultur, Zeitgeschichte und Genuss“ (Kursnummer D-GG11015) bei der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau auf.
Die gebürtige Iranerin führt Teilnehmende anhand von persönlichen Bildern durch die persische und iranische Welt und lässt sie beim persischen Büfett mit typischen, landeskundlichen Speisen und Wein auch in die Geschmackswelt des Iran eintauchen. Dabei gibt sie Einblicke in die beeindruckende Geschichte des Landes, seine kulturellen Schätze sowie den Alltag der dort lebenden Menschen. Auch die Lage im heutigen Iran, die Rolle der Frau in der Gesellschaft und die verschiedenen ethnischen Gruppierungen und Religion im Land werden beim Vortrag thematisiert. Der Eintritt kostet 13,50 Euro. Die Kosten für das persische Büfett in Höhe von zehn Euro werden an Ort und Stelle von der Kursleiterin eingesammelt.
Um Anmeldung im Service-Büro der Kreisvolkshochschule unter Telefon 06152 1870-0, per E-Mail an info@kvhsgg.de oder online unter www.kvhsgg.de wird gebeten.
Groß-Gerau/Dornberg, Schloss Dornberg, Hauptstraße 1

Do., 20. Februar, 20 Uhr
Konzert: Sigi's Jazzmen & Walter Renneisen - Eine nicht alltägliche Band mit Niveau
Pop, Rock und Jazz, aus alter und neuer Zeit. Sigi´s Jazz Men, mit ihrem Bandleader Sigi Nachtmann und in Begleitung vom Schauspieler Walter Renneisen, sind bekannt dafür, den Jazz in all seinen Facetten besonders spritzig und zugleich einfühlsam zu präsentieren, wobei die Band auch umgehend auf Rock und Pop umschalten kann.
Eintritt: 18.88 Euro (erm. 15,55 Euro)
Karten online: www.tickets.gigu.de
Ginsheim-Gustavsburg, Burg-Lichtspiele, Darmstädter Landstr. 62

Do., 20. Februar, 20 Uhr
Lucia Cadotsch: Speak Low
Lucia Cadotsch Gesang | Otis Sandsjö Tenorsaxophon
Petter Eldh Bass
So still und minimalistisch hat sich die
Jazz-Fabrik vielleicht noch nie präsentiert.
Eine Schweizerin und zwei Schweden
haben sich in Berlin getroffen, um gänzlich
Neues zu wagen. Ihre Band nannten sie passenderweise „Speak Low“. Sängerin Lucia Cadotsch, Bassist Petter Eldh und Saxophonist Otis Sandsjö nahmen sich düstere Hits wie „Gloomy Sunday“, „Strange Fruit“ oder „Lilac Wine“ vor und ließen sie so lange einkochen, bis ein cooler, dickflüssiger Sud aus Erinnerungen übrig blieb.
Eintritt VVK 17 Euro, AK 21 Euro Einlass 19 Uhr
Rüsselsheim, Theater, Hinterbühne, Am Treff 7


Fr., 21. Februar, 19.30 Uhr
Filmabend: Liebe 47
Deutschland (West) 1948/1949 Spielfilm
Regie: Wolfgang Liebeneiner Darsteller: Dieter Horn   (Jürgen Gehrke) Hilde Krahl (Anna Gehrke)
Verfilmung des Bühnenstücks "Draußen vor der Tür" von Wolfgang Borchert mit zusätzlichen Rückblenden und einem versöhnlichen Ende. Der Heimkehrer Beckmann muss feststellen, dass in den Jahren seiner sibirischen Gefangenschaft seine Frau sich einem anderen zugewandt hat und sein Sohn tot ist. Verzweifelt sieht er für sich nur noch einen Ausweg, denn er "kann nicht mehr" – doch da trifft er am Ufer der Elbe Anna Gehrke, eine junge Witwe, die "nicht mehr will". Und beide erzählen sich ihr Leben.
Moderator: Walter Ullrich
Eintritt frei.
Riedstadt-Erfelden, Neugasse 43,
ehem. Synagoge


Fr., 21. Februar, 20 Uhr
Folkwards! - Internationaler Folktanz-Workshop auch für Anfänger !
* Mitmachtänze mit Anleitung zu Folkmusik
* Kein fester Tanzpartner erforderlich
* Einstieg jederzeit möglich, keine Anmeldung nötig
* Einfach vorbeikommen und Spaß haben!
* Zur Deckung der Kosten wird um einen Beitrag von 5 Euro pro Person je Abend gebeten.
* Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Schüler, Azubis, Studenten etc. zahlen 2,50 Euro.
In der Regel immer am 3. Freitag im Monat (Außer in den hessischen Sommerferien)
Organisation (in Kooperation mit dem Verein Kulturcafé): Gina Weiland, Rodgau. Kontakt: 0176-76 34 13 41
Eintritt: 5,00 € / ermäßigt: 2,50 €
Groß-Gerau, Darmstädter Straße 31, Kulturcafé-Saal

Fr. 21. Februar, 20 Uhr
Einlass 19 Uhr
Ohrenfeindt - Halbzeit! Lebenslänglich Rock’n’roll!
In der heutigen Besetzung Laut, Andi Rohde und Keule Rockt rockt das Bum Bum Ballett von der Reeperbahn jeden, der nicht bei Drei auf dem Baum ist, inzwischen mit Album Nr. 8, "Tanz nackt", im Gepäck.
Vorverkauf: 18,00 € (zuzügl. Vorverkaufsgebühr) | Abendkasse: 23,00 €
Telefon: 06142 81680
Rüsselsheim, Kulturzentrum: das Rind, Mainstraße 11

Sa., 22. Februar, 21 Uhr
Einlass: 21 Uhr
ASTA Semester Ending Party
Außerdem im Angebot:
1 Welcome-Shot for free --> für alle, die zwischen 21:00 und 22:30 kommen
Zu dieser Uhrzeit gibt es auch eine Cocktail/ Longdrink Happy Hour (alles zum halben Preis!)
Den ganzen Abend lang bekommt ihr außerdem 5 Bier für 10 €
Abendkasse: 5 € / für Studierende der HSRM ist der Eintritt frei
Telefon: 06142 81680
Rüsselsheim, Kulturzentrum: das Rind, Mainstraße 11

Mo., 24. Februar, 19.11 Uhr
HalliGalliTreckSauParty
Die Kultparty an Rosenmontag mit den Rind-All-Star DJs
Party imSaal ab 21 Uhr
Nur Abendkasse: 7 €
Telefon: 06142 81680
Rüsselsheim, Kulturzentrum: das Rind, Mainstraße 11


So., 23. Februar, 11 Uhr

Mundartlesung
Folgen Sie uns dorthin, wo die Leute sich bei alltäglichen Schwierigkeiten verheddern, wo sie streiten und Streit schlichten, wo sie mit der Tücke des Objekts rangeln, wo die besten Absichten ins Wanken geraten.
Elisabeth Scherer und Bernd Mader präsentieren zu Ihrer Erheiterung Texte von Friedrich und Adolf Stoltze, Ferdinand Happ, Susanne Hasenstab, H. P. Müller, Kurt Sigel, Fritz Ullrich und anderen.
Reservierung: Elisabeth Scherer, Telefon 0172 66 26 990 oder Bernd Mader, Telefon 069 78 95 175 Email: maders@t-online.de
Eintritt: Acht Euro
Frankfurt-Rödelheim,
Petrihaus, Am Rödelheimer
Wehr 15

So., 23. Februar, 14 Uhr

22.3., 26.4., 24.5., 28.6., 26.7.,
Boule-Turnier – Doublette
Modus: Supermelée
- 4 Runden während Sommerzeit
- 3 Runden während Winterzeit
Groß-Gerau, Zentrale Sportanlage, Boulodrôme, Europaring 5, Parkplatz beim Finanzamt


So., 23. Februar, 14 - 17 Uhr
Brentano- Museum und Lesestube im Petrihaus
Mitglieder des FörderVerein PetriHaus begleiten Sie auf einem Rundgang durch die von Georg Brentano im Petrihaus bewohnten Räume, erzählen aus seinem Leben und der Geschichte des Hauses.
Die Lesestube unterm Dach mit einer Auswahl romantischer Literatur und Literatur zu Rödelheim und der Familie Brentano ist geöffnet.
Der Eintritt ist frei. Für eine angemessene Spende erhalten unsere Besucher selbst gebackenen Kuchen und/oder Kaffee – solange der Vorrat reicht! Unsere Ehrenamtlichen freuen sich auf Ihren Besuch!
Frankfurt-Rödelheim,
Petrihaus, Am Rödelheimer
Wehr 15


Di., 25. Februar, 17.45 + 20.15 Uhr
Film: Alles außer gewöhnlich
"Mit ihrem Blockbuster "Ziemlich beste Freunde" haben sich Eric Toledano und Olivier Nakache als Meister der hintergründigen Gesellschaftskomödie etabliert. Ihr neuer Film ist eine Hommage an den Optimismus. In Gesellschaft ihrer Figuren empfindet man ein Hochgefühl, das so belastbar ist, dass man es auch ins wahre Leben mitnehmen kann."  (epd Film)
Frankreich 2019, Länge 115 Minuten, freigegeben ab 6 Jahren..
Informationen
Eintritt 5,50 Euro
Groß-Gerau, Lichtspielhaus, Kommunales Kino, Mittelstraße 2 / Ecke Darmstädter Straße

Di., 25. Februar, 18 + 20 Uhr
Ein Schuljahr im Ausland: AFS-Infoveranstaltung in Darmstadt
Interessierte Schülerinnen und Schüler sind herzlich eingeladen zur Infoveranstaltung.
Die gemeinnützige Jugendaustauschorganisation AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. ermöglicht dies jedes Jahr einer wachsenden Zahl von Teilnehmern ab 15 Jahren. Mit AFS können sie wahlweise drei Monate, ein halbes oder ein ganzes Schuljahr im Ausland verbringen.
Aber in welches Land soll es gehen? Was für Vorteile bringt ein Auslandsjahr mit sich? Welche Kosten kommen auf die Teilnehmer zu und was sind die Voraussetzungen für ein Stipendium?
Ehemalige Programmteilnehmer informieren über den allgemeinen Ablauf des Schüleraustauschs, Zielländer und Stipendien sowie das Gastfamilienprogramm in Deutschland. Sie werden zudem von ihren Erfahrungen im Ausland berichten und für ein persönliches Gespräch bereitstehen.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Darmstadt, Bessunger Knabenschule, Ludwigshöhstraße 42

Do. 27. Februar, 15.30 - 16.30 Uhr
Bücherwürmchen-Treff für Kinder von 3 - 6 Jahre
Nach der Geschichte der Wolfsjungen Wido, der keine Hilfe von niemandem, ganz egal, was es ist , will, können die Kinder ein Bild malen. Zum "Bücherwürmchen" dürfen die Kinder gerne eine Begleitperson mitbringen, sofern sie nicht oder noch nicht alleine bleiben möchten.
Groß-Gerau, Stadtbücherei, Gernsheimer Straße 5

Do. 27. Februar, 20 Uhr
Konzertreihe JAZZ IM KINO: Daniel Stelter Solo & Gast
Längst ist der Name DANIEL STELTER in der deutschen Jazz-Szene ein Begriff. In der schlichtesten Form, nur mit Gitarre oder erweitert um ein weiteres Instrument, entstehen kammermusikalische Klangwelten irgendwo zwischen Klassik, Folk, Jazz und Blues.
Eintritt: 10,- €/erm. 7,- €
Karten online: www.tickets.gigu.de
Ginsheim-Gustavsburg, Burg-Lichtspiele, Darmstädter Landstr. 62

Fr. 28. Februar, 18.30 - 23 Uhr
Schlachtfest der Feuerwehr Berkach
Gäste sind herzlich willkommen.
Groß-Gerau/Berkach, Feuerwehr, Rathausstraße 13


Fr. 28. Februar, 19.30 Uhr
Die Affaire Rue de Lourcine (Labiche)
Burleske von Eugène Labiche
Es war ein feuchtfröhlicher Abend. Nicht nur ein Glas wurde zu viel getrunken. Die Erinnerung an die letzten Stunden der Nacht sowie die Erinnerung an den Weg nach Hause sind nur noch unscharf vorhanden. Jetzt brummt der Kopf. So geht es Monsieur Lenglumé, als er am Morgen in seinem Bett erwacht. An alle Details der letzten Nacht kann er sich definitiv nicht mehr erinnern. Im Bett neben ihm liegt dann auch nicht seine Frau, sondern ein ihm fremder Mann – Monsieur Mistingue.
Mit: Mélanie Linzer, Oliver Kai Müller, Alexander Valerius, Hannah Bröder, Vincent Hoff
Inszenierung: Christian Suhr
Spieldauer: 85 Minuten (keine Pause)
Tickets ab 18,00 €
Riedstadt-Leeheim, Kirchstraße 16
BüchnerBühne Riedstadt


Fr., 28. Februar, 20 Uhr
Sa., 29. Februar, 20 Uhr
Die Unvollendete
1918. Ein Stück deutsche Revolution
Theatralische Beschwörung eines vergessenen großen Aufbruchs: wilde Formationen des Widerstands, messerscharfe Streitgespräche, erhabene Staatsakte, schmutzige Intrigen, brillante politische Diskurse, Aufruhr, Chaos, dummdreiste Hinterzimmerdiplomatie, blanker Terror.
Es spielen Julian Moritz Buch, Michaela Conrad, Bettina Kaminski, Ives Pancera, Jana Saxler, Hans-Peter Schupp
Inszenierung Reinhard Hinzpeter
Bühne Gerd Friedrich
Dramaturgie Sten Volkemer
Frankfurt, FREIES SCHAUSPIEL ENSEMBLE FRANKFURT, im TITANIA, Basaltstr. 23

Fr. 28. Februar, 20 Uhr
Vortrag: Macht und Herrschaft- Ein Blick auf den Stauferkaiser Heinrich VI. (1165-1197)
Referent: Dr. phil. Hartmut Jericke, Stuttgart
ährend Friedrich II. seit Generationen der bekannteste und beliebteste Stauferkaiser ist, steht sein Vater Heinrich VI. ganz und gar im Schatten seines Sohnes. Dabei war es Heinrich, der seinem Sohn das Königreich Sizilien erwarb, und der das mittelalterliche römisch-deutsche Reich zu einem machtpolitischen Höhepunkt führte. Die politischen Projekte dieses Kaisers waren derart ausgreifend, dass sie die Strukturen des Reiches fundamental verändert hätten.
Der Eintritt ist frei.
Biebesheim am Rhein, Kulturhalle, Ludwigstraße


Fr. 28. Februar, 20 Uhr
Frankfurter Domkonzerte
Ingenium Ensemble
Werke von Monteverdi, Reger, Dvorak, u.a.
Eintritt: 10-35 Euro
Kartenvorverkauf: www.frankfurtticket.de
Ticket-Hotline: 069/134 04 00
Frankfurt, Kaiserdom, Domplatz


Sa., 29. Feb., 11 - 18 Uhr
So., 1. März, 10 - 17 Uhr
7. Main-Taunus handmade  & Kreativmarkt
Über 90 Aussteller aus 7 Nationen.
Selbermachen ist der neue Megatrend. Stricken, Häkeln, Bohren, Hämmern, Schrauben – Hauptsache selbst gemacht.
Passend zum Frühlinganfang bringen die Aussteller die Neuesten Kreativtrends für den Frühling / Sommer 2020 mit. Auch der Bereich Stoffe, Patchwork und Wolle präsentiert die neuesten Kollektionen.
Die Puppenklinik Gerberich aus Blomberg präsentiert Puppen, Teddys und Puppenkleidung aus 2 Jahrhunderten. Auch am Zubehör mangelt es nicht.
Eintritt: 4,00 € für Erwachsene.
Senioren, Studenten, Azubis, Schwerbehindert und Schüler ab 14 Jahren bezahlen 3,50 €.
Kinder bis 13 Jahren haben freien Eintritt.
Hofheim am Taunus, Stadthalle , Chinonplatz 4

Sa. 29. Februar, 10 - 13 Uhr
Tag der offenen Tür der Städtischen Musikschule Groß-Gerau
Instrumente können nach Herzenslust angeschaut und ausprobiert werden. Des Weiteren findet eine intensive Beratung durch die Musikschule und die Lehrkräfte statt. Auch für die Kleinsten wird es einen Programmpunkt geben.
Telefon: 06152 - 8 33 08
Groß-Gerau, Darmstädter Straße 31


Sa., 29. Februar, 20 Uhr
Music Changes Konzert mit drei Bands
"Music Changes" ist ein kleiner, aktiver Verein und gleichzeitig der Name dieser Konzertreihe. In Zusammenarbeit mit dem Verein Kulturcafé und "Music Changes" findet auch an diesem Abend wieder ein Konzert mit drei Bands im Kulturcafé-Saal im alten Amtsgericht statt.
Kein Vorverkauf, nur Abendkasse.
Eintritt: 5,00 €
Groß-Gerau, Marktplatz,
Kulturcafé-Bühne


Sa., 29. Februar, 20 Uhr
Verwirrte Sommernachtsgeister
"Der Park" von Botho Strauß Neuinterpretation von Shakespeares "Sommernachtstraum"
Titania und Oberon sind verwirrt: In was für eine seltsame Zeit sind sie da geraten. Der Frankfurter Stadtpark, in dem sie sich wiederfinden, wirkt verwahrlost und die Menschen darin nicht minder - kein Wunder, dass der Liebeszauber des Elfenkönigspaares nicht recht fruchten will.
Dort prallen Welten aufeinander: Titania (Mélanie Linzer) und Oberon (Oliver Kai Müller) mühen sich, den Menschen erotische Lust, Sinnlichkeit und Poesie zu bringen. Doch die kreisen nur beziehungsunfähig um sich selber. Aber da gibt es ja noch Oberons Handlanger Cyprian (Alexander Valerius), der mit Zauberamuletten reichlich Verwirrung stiftet.
Riedstadt-Leeheim,
Büchnerbühne,
Kirchstraße 16, Tel: 06158/188854

Sa., 29. Februar, 20 Uhr
„Warum ist das Universum nicht leer?
Vortrag von Prof. Dr. Matthias Bartelmann (ITA Heidelberg).
Die Kosmologie hatte großen Erfolg mit dem Urknallmodell, das in seiner einfachsten Form darüber hinweg sieht, wie reich das Universum strukturiert ist. Galaxien, Galaxienhaufen, riesige Leerräume und netzartige Anordnungen von Galaxien durchziehen unser heutiges Universum.
Woher kommen diese Strukturen, wie konnten sie sich entwickeln? Warum ist die Materie im Universum nicht gleichmäßig verteilt?
Dieser Frage wird der Vortrag nachgehen. Wir werden den Ursprung der kosmischen Strukturen im frühesten Universum suchen müssen. Wir werden sehen, wie uns die Entwicklung dieser Strukturen zu rätselhaften Schlussfolgerungen führt.
Die einfache Frage, wie unser heutiges Universum so vielfältige Strukturen entwickeln konnte, statt überhaupt keine Materie zu enthalten, wird uns an die vorderste Front der physikalischen und der astrophysikalischen Forschung führen.
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung kostet 5€.
Darmstadt, Volkssternwarte, Ludwigshöhe
(Waldparkplatz an der Marienhöhe, „Auf der Marienhöhe 61")




Shabby-Markt
So., 1. März, 11 - 17 Uhr
Shabby-Markt 4.0
Shabby Chic (engl. Shabby, „schäbig“, „marode“, „heruntergekommen“) ist ein Einrichtungsstil, bei dem Erbstücke, Flohmarktstücke und selbstgemachte Möbel mit sichtbaren Gebrauchsspuren im Mittelpunkt stehen.
Denn genau das zeichnet den Shabby Chic aus: die attraktive und gekonnte Kombination aus altem, neuem und selbstgemachtem.
Edle, alte Gebrauchs- oder Dekorationsgegenstände deren Gebrauchsspuren nicht verdeckt, sondern kreativ hervorgehoben wurden oder die einen neuen, teilweise ganz anderen Nutzen bekommen haben – all das bieten die über 50 Aussteller
Der Eintritt beträgt 2 Euro p.P.
Veranstalter: Turnverein 1846 e. V. Groß-Gerau
Groß-Gerau, Stadthalle, Jahnstraße 14

So., 1. März, 16 Uhr
Spione Undercover
Familienkino
Eintritt: Kinder 4 €/Erw. 6 €
Kartenvorverkauf in den Bürgerbüros Ginsheim & Gustavsburg (Öffnungszeiten: www.gigu.de) oder online: www.tickets.gigu.de
Ginsheim-Gustavsburg, Kommunales Kino Mainspitze, Burg-Lichtspiele, Darmstädter Landstr. 62

So., 1. März, 18 - 19.45 Uhr
"Eine Reise rund um den Mond" - Veranstaltung für Kinder (ca. 7-10 Jahre) an Leinwand und Teleskop
Wie und wann enstand der Mond? Gibt es Leben auf ihm? Wie kommt es zu Neumond, Halbmond und Vollmond? Was ist eine Sonnenfinsternis? Was sehen wir auf dem Mond und wann/wie kann man ihn beobachten?
Diese und weitere Fragen wollen wir mit den Kindern gemeinsam beantworten.
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Bei klarem Himmel wird natürlich mit den Teleskopen beobachtet. Dafür bitte an warme Kleidung denken.
Eintritt: Kinder und begleitende Erwachsene jeweils 5,- €
Eine Anmeldung im Voraus ist zwingend erforderlich! Bitte nutzen Sie dafür den Punkt “Veranstaltungen/Kinder und Jugendliche” Webseite -> www.vsda.de
Darmstadt, Volkssternwarte, Ludwigshöhe
(Waldparkplatz an der Marienhöhe, „Auf der Marienhöhe 61")

So., 1. März, 20 - 21.30 Uhr
Öffentlicher Beobachtungsabend Mond
Werfen Sie einen Blick auf unseren nächsten Nachbarn im Weltraum, unseren Mond.
Besonders in der Nähe der Schattenlinie (Terminator) kann man die Kraterstrukturen durch ihren Schattenwurf plastisch wahrnehmen. Insbesondere sind die Krater Aristoteles, Hipparchus und die Montes Caucasus dort beobachtbar.
Eintritt frei, über Spenden freuen wir uns!
Die Veranstaltung findet nur bei wolkenfreiem Himmel statt!
Taschenlampe für den Weg durch den Wald nicht vergessen!
Darmstadt, Volkssternwarte, Ludwigshöhe
(Waldparkplatz an der Marienhöhe, „Auf der Marienhöhe 61")

So., 1. März, 20 Uhr
Einlass: 19:30 Uhr
Jazzcafé mit Caro Trischler & Band
Caro Trischler Gesang & Gitarre | Ulf Kleiner Fender Rhodes & Keys | Jean-Philippe Wadle Bass | Max Jentzen | Drums
Eintritt frei!
Telefon: 06142 81680
Rüsselsheim, Kulturzentrum: das Rind, Mainstraße 11

Di., 3. März, 17.45 + 20.15 Uhr
Film "Das Familienfoto"
Thema: Demenz
Begleitend zu den Filmen besteht die Möglichkeit zu Rückfragen und zu einem gemeinsamen Nachgespräch
Informationen
Eintritt 5,50 Euro
Groß-Gerau, Lichtspielhaus, Kommunales Kino, Mittelstraße 2 / Ecke Darmstädter Straße


Mi., 4. März, 14.30 Uhr
Vortrag: "Hildegard - Kräuter und Gewürze"
Uta Grammes gibt einen Einblick in die Kräuterkunde der Hildegard von Bingen.
Eintritt frei
Groß-Gerau, Darmstädter Straße 31,
Kulturcafé-Saal


Fr., 6. März, 20 Uhr
Clajo Herrmann
Solo-Programm
Vorverkauf: 18,00 € Abendkasse: 21,00 €
Veranstaltung Erstes Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett entfällt.
E-Mail: cafeextra@buettelborn.de
Büttelborn, Cafe Extra, Schulstraße


Sa., 7. März, 11 Uhr

Eröffnung der Buchmesse im Ried und der Stockstädter Wohlfühltage
Songpoet und Liedermacher Hans-Werner Brun umrahmt mit seinen Liedern die Eröffnungsveranstaltung. Sein extra dafür geschriebenes Lied: „Buchmesszeit“ kommt dabei zur Uraufführung.
Bei der Veranstaltung werden die siegreichen Autoren und Autorinnen des Schreibwettbewerbs mit dem Thema: „Nachgeschmack“ bekannt gegeben und ausgezeichnet.
Stockstadt, am Rhein, Altrheinhalle, Insel-kühkopf-straße 1


Sa., 7. März, 13 - 18 Uhr
So., 8. März, 10 - 18 Uhr

Buchmesse im Ried +
Wohlfühltage

Mit Autoren "zum Anfassen", Gelegenheit zum Schmökern und Plaudern, vielen Verlagen und Buchhandlungen, interessanten Lesungen und Vorträgen.
Eine Messe für alle, die Bücher mögen: Das Lesungsprogramm der anwesenden Autoren reicht von Kinderbüchern über Krimis, historische Romane und Gedichte bis zu Ratgebern. Über 40 Verlage und Buchhandlungen stellen ihr Programm aus.
Stockstädter Wohlfühltage mit attraktiven Ständen und Angeboten von Wellness bis Gesundheit: "Lesen, Entspannen, Auftanken!"
Eintritt + Parken frei.
Programm
Stockstadt, am Rhein, Altrheinhalle, Insel-kühkopf-straße 1

Sa., 7. März, 21 - 1 Uhr
Clubnacht
JOYDANCE
DJ Param's QuerBeatDisco
Frankfurt,
BROTFABRIK, Bachmannstr. 2-4


So., 8. bis Fr., 13. März

Weltleitmesse Light + Building
Marktüberblick und Innovationsmesse
Die Messe bietet einen umfassenden Überblick zu progressiven Entwicklungen in der Licht- und Gebäudetechnik und ist der Hotspot für innovative Entscheider.
www.light-building.com
Frankfurt, Messe, Ludwig-Erhard-Anlage 1

So., 8. März, 20 Uhr

Einlass: 19:30 Uhr
Jazzcafé mit Oliver Kraus & Band
Oliver Kraus Gitarre | Philip Wibbing Piano | Christian Spohn Bass | Claus Hessler Schlagzeug
Eintritt frei!
Telefon: 06142 81680
Rüsselsheim, Kulturzentrum: das Rind, Mainstraße 11

Di., 10. März, 17.45 + 20.15 Uhr
Film " Frau Stern "
„Holocaust, Sterbehilfe, Familiendrama, Generationenkonflikt, Stadtportrait - und das alles in nur 79 Minuten! Was sich Regisseur Anatol Schuster in seinem zweiten Spielfilm nach seinem Debüt „Luft“ vorgenommen hat, grenzt in der Theorie fast schon an Größenwahn. Noch dazu hat Schuster „Frau Stern“ ganz ohne Fördermittel und mit jeder Menge Improvisation gedreht. Herausgekommen ist ein faszinierendes Indie-Projekt, bei dem es fast an ein Wunder grenzt, wie gefühlvoll all die genannten Themen zu einer ebenso melancholischen wie lebensfrohen Charakterstudie verdichtet werden.“ (Filmstarts.de)
Informationen
Eintritt 5,50 Euro
Groß-Gerau, Lichtspielhaus, Kommunales Kino, Mittelstraße 2 / Ecke Darmstädter Straße

Kulturstammtisch Gerauer Land
Mi., 11. März, 19 Uhr
16.4., 18.5., 16.6.
Kulturstammtisch
Treffpunkt für Kreative.
Kulturinteressierte aus Groß-Gerau und der Region sind herzlich eingeladen.
Anmeldung nicht erforderlich.
Kontakt: Tel. 06152/ 716295
Groß-Gerau, Stadtmuseum, Am Marktplatz 3
Kulturstammtisch

Luminale 2020
Do., 12. bis So., 15. März
Luminale
Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung
Ziel ist es, ein populäres und gleichzeitig künstlerisch sowie inhaltlich hochwertiges Programm zu gestalten und einen nachhaltigen Beitrag zur Stadtentwicklung zu leisten – im Dialog mit Künstlern, Kreativen, Stadtplanern, Wissenschaftlern und den Bürgern der Stadt. Projekte, die sich mit urbanen Visionen im Spannungsfeld von Licht, Architektur, Technologie, Ökologie, dem sozialen Miteinander in der Stadt oder mit ihrer Geschichte und Kultur auseinandersetzen, machen dies erlebbar – begleitet von einem interdisziplinären Dialog. In diesem Prozess versteht sich die Luminale als Ideen- und Impulsgeber, Koordinator, Kommunikator und Testlabor.
Programm
Frankfurt und Offenbach

Fr., 13. März, 19 Uhr
Berkacher Kamingespräche
Der Referent führt 10 min in das Thema ein, dann hat jeder die Möglichkeit, seine Fragen und Meinungen zur Diskussion zu stellen.
Die Teilnehmerzahl ist aus Platzgründen auf 10 beschränkt, jeder kommt zu Wort.
Referentin: Frau Uma Roychoudhury.
Sie stammt aus Indien und wohnt in GG-Dornheim, ist Dozentin für indische Kunst und Religion, war Lehrbeauftragte an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt. Zudem praktiziert sie ayurvedische Heilkunst.
Anmeldung erforderlich unter 06152 8558287
Groß-Gerau/Berkach, bei Karl-Heinz Osmer, Wallerstädter Str. 16

Di., 17. März, 17.45 + 20.15 Uhr
"Adelheid, Kornelius & die Töde" (Deutschland 2018)
Thema:
Verlust, Abschied und Trauer
Informationen
Eintritt 5,50 Euro
Groß-Gerau, Lichtspielhaus, Kommunales Kino, Mittelstraße 2 / Ecke Darmstädter Straße


Mi., 18. März, 19 Uhr
Literarischen Salon im Frühjahr
Das Buch, das im Mittelpunkt stehen soll, ist das neue Buch von Sasa Stanisic, Herkunft (erschienen im Luchterhand-Verlag). Stanisic wurde mit diesem Buch Gewinner des Deutschen Buchpreises 2019.
Mitglieder des FörderVerein PetriHaus treffen sich, um in lockerer Runde über Bücher ihrer Wahl zu sprechen.
Freundinnen und Freunde der Literatur sind herzlich eingeladen, im Literarischen Salon zuzuhören und mitzureden.
Eintritt frei, Spenden werden gerne angenommen.
Frankfurt-Rödelheim,
Petrihaus,
Am Rödelheimer Wehr 15

Mi., 18. März, 20 Uhr
Sylvie Courvoisier Trio
Sylvie Courvoisier Piano
Drew Gress Bass
Kenny Wollessen Schlagzeug
Freiheit – ein großes Wort, auch auf dem weiten Feld der Musik. Wo Grenzen keine Rolle mehr spielen, wo Komposition so viel wert ist wie Improvisation, wo der Moment die Kraft der Unendlichkeit entwickeln kann – dort herrscht der Jazz (und hat längst
seine Bedeutung als feste Bezeichnung für ein bestimmtes Genre verloren). Kurzum:
Eintritt VV K 25 Euro, AK 30 Euro
Einlass 19:00 Uhr
Rüsselsheim, Theater, Hinterbühne, Am Treff 7


Fr., 20. März, 20 Uhr
Frankfurter Domkonzerte
The Winchester Cathedral Choir

Werke von Byrd, Parry, MacMillan u.a.
Andrew Lumsden (Leitung)
Dauer des Konzertes 90 Minuten ohne Pause
Eintritt: 10-35 Euro
Kartenvorverkauf: www.frankfurtticket.de
Ticket-Hotline: 069/134 04 00
Frankfurt, Kaiserdom, Domplatz


Sa., 21. März, 18 Uhr
Gedenken am Kornsand
Am 21. März 1945 wurden im Anblick ihrer Heimat am Kornsand sechs Menschen schuldlos erschossen.
Den Toten zum Gedächtnis!
Den Lebenden zur Mahnung!
Damit, was hier geschah,
sich nie wiederhole.
Am 75. Jahrestag des NS-Verbrechens auf dem Kornsand laden Pfarrer i. R. Walter Ullrich und Raimund Darmstadt für den Arbeitskreis Kornsand zur jährlichen Gedenkfeier am rechtsrheinischen Mahnmal ein.
Nach einer Ansprache von Roland Schäfer (Vorsitzender des Vereins Rheinhessen gegen rechts) und der Fachstelle gegen Rechtsextremismus und Rassismus des Landkreises Groß-Gerau mit Sedef Yildiz und Nilüfer Kus, wird es einen musikalischen Beitrag geben und zur Kranzniederlegung übergeleitet. Moderiert wird die Veranstaltung von Walter Ullrich. Trebur, Kornsand, Gedenkstein

Dirty Fingers
Sa., 21. März, 20 Uhr
Spring-Break-Rock-Party mit den Dirty Fingers
Sie bezeichnen sich selbst augenzwinkernd als "eine der dienstältesten Rock-Combos im Darmstädter Raum". In der Tat gibt es die Band Dirty Fingers seit nunmehr drei Jahrzehnten. Insbesondere im Raum Darmstadt sind Robby "Bad Bob" Hoffmann (Bass), Andreas "Ea" Hoffmann (Gitarre), Rainer Gniß (Gitarre) und Frank "The Highlander" Ruhland (Schlagzeug) eine Hausnummer.
Neben der fetzigen Live-Musik der "Dirty Fingers" gibt es in den Pausen und vor allem nach dem Konzert die bekanntesten Rock-Hits und zahlreiche Geheimtipps aus der Konserve. Tanzen bis spät in die Nacht ist garantiert.
Die Veranstalter empfehlen, sich Karten rechtzeitig im Vorverkauf zu sichern. Die Karten kosten 5 Euro und sind im Rathaus Trebur sowie über die Band "Dirty Fingers" (Tel. 06105/273636 oder 01731519268) erhältlich.
Trebur, Cafe Bizarr, Große Grabengasse 1

Mo., 23. März, 19 Uhr
Berkacher Kamingespräche
Der Referent führt 10 min in das Thema ein, dann hat jeder die Möglichkeit, seine Fragen und Meinungen zur Diskussion zu stellen.
Die Teilnehmerzahl ist aus Platzgründen auf 10 beschränkt, jeder kommt zu Wort.
Referent: Losang Kyabchok
Er ist Mönch in der „Buddhistischen Klosterschule Ganden Tashi Choeling“
Anmeldung erforderlich unter 06152 8558287
Groß-Gerau/Berkach, bei Karl-Heinz Osmer, Wallerstädter Str. 16

Di., 24. März, 17.45 + 20.15 Uhr
Film "Little Women"
Die vier March-Schwestern Jo (Saoirse Ronan), Meg (Emma Watson), Amy (Florence Pugh) und Beth (Eliza Scanlen) wachsen Mitte des 19. Jahrhunderts in der von starren Geschlechterrollen dominierten Gesellschaft der Vereinigten Staaten auf. Ihr Vater dient im Bürgerkrieg, ihre Mutter (Laura Dern) kümmert sich um die Familie, arbeitet und hilft im Dorf wo sie kann. Je älter die vier Schwestern werden, desto deutlicher erkennen sie, welche Hindernisse ihnen bei ihrer Selbstbehauptung als Frauen in den Weg gelegt werden.
Informationen
Eintritt 5,50 Euro
Groß-Gerau, Lichtspielhaus, Kommunales Kino, Mittelstraße 2 / Ecke Darmstädter Straße

Mi., 26. März, 19 Uhr
Was bedeuten „leer“ und „Leerheit“ – zentrale Begriffe des Buddhismus?
Referent: Prof. Dr. Klaus Jork
Leerheit, die Bezeichnung einer unkonventionellen Wirklichkeit, wurde erst im ersten vorchristlichen Jahrhundert durch das Mahayana eingeführt. Buddha selbst verwendete nur das Adjektiv leer. Warum ist dieser Unterschied zwischen beiden Begriffen so bedeutsam und was können sie uns über die Wirklichkeit unseres Lebens erklären?
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Veranstalter: Forum Literatur und Philosophie der Deutsch-Indischen Gesellschaft
Darmstadt, Literaturhaus (Kennedy-Haus), Kasinostraße 3

Joonhyun Kim
Do., 26. März, 19.30 Uhr
Klavierabend mit dem Pianisten Joonhyun Kim
Das Konzert umfasst Werke von Claude Debussy, Fryderyk Chopin und Maurice Ravel.
Joonhyun Kim (Jahrgang 1994) stammt aus der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Bereits im Alter von vier Jahren kam er mit dem Klavier in Berührung, erhielt seitdem Unterricht und begann seine musikalischen Ideen mittels der Improvisation umzusetzen.
(Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Chopin-Gesellschaft Rheinland-Pfalz)
Karten zu 17 Euro unter
www.gross-gerau.de und am Infoschalter im Stadthaus, Tel. 06152-7160)
Groß-Gerau, Am Marktplatz 3,
Stadtmuseum

Fr., 27. März, 20 Uhr
hr-Bigband
feat. Ed Motta
Ed Motta Gesang, Keyboards
Matti Klein Keyboards
Magnus Lindgren Leitung
"AOR" drei Buchstaben, die Kenner der Musik von Ed Motta gleich mit ihm assoziieren werden. Wenn Ihnen das nichts sagt kein Problem, es ist schnell aufgeklärt: „Adult Oriented Rock“.
So heißt eines seiner wichtigsten Alben aus dem Jahr 2014, das die Presse als „das beste Album, das Steely Dan nie aufgenommen hat“ beschreibt.
Ed Motta ist ein echter Disco-Soul-Wunderknabe aus Brasilien.
Eintritt 24 Euro
Rüsselsheim, Theater, Großes Haus, Am Treff 7

Fr., 27. März, 20 Uhr
Damals, vor 40 Jahren - Biebesheim am Rhein 1980
Referent: Thomas Schell,
Bürgermeister der Gemeinde Biebesheim am Rhein
An den Anfang seines Vortrags wird er einige überregionale Schlagzeilen, die aus seiner Sicht für das Jahr 1980 von Bedeutung waren, stellen.
In der anschließenden Diskussionsrunde können die einzelnen Ereignisse seines Vortrags, von Zeitzeugen, nochmals beleuchtet werden. Besonders freuen würde er sich, wenn auch wieder jüngere Biebesheimer kommen würden, die sich für die jüngere Ortsgeschichte interessieren.
Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei.
Biebesheim am Rhein, Kulturhalle

Di., 31. März, 17.45 + 20.15 Uhr
Film "Der Glanz der Unsichtbaren"
„Man ist glücklich, Zeit mit diesen bemerkenswerten Frauen verbringen zu dürfen, mit ihrem Mut und dem strahlenden Humor, den sie sich trotz allem bewahrt haben. „Der Glanz der Unsichtbaren“ ist eine Ode an die Freundschaft und die Solidarität als wirksames Mittel gegen die Verzweiflung. Werden diese Frauen Sie zum Lachen bringen? Die Antwort heißt: Ja, und nicht zu knapp.“
Informationen
Eintritt 5,50 Euro
Groß-Gerau, Lichtspielhaus, Kommunales Kino, Mittelstraße 2 / Ecke Darmstädter Straße

The Lion swings tonight
Di., 31. März, 20 Uhr
"The Lion swings tonight"
Benefizkonzert der Bundeswehr
Das Motto steht nicht nur im Zeichen des klassischen Big-Band-Sounds mit fetzigen Titeln des Swing, Rock und Pop, sondern als Wohltätigkeitsveranstaltung der Diabetes-Prävention zu Gute kommen wird. Die Schirmherrschaft für diesen Konzertabend der Extraklasse hat daher der Präsident der Hessischen Landesärztekammer, Dr. Edgar Pinkowski, übernommen.
Die Big-Band der Bundeswehr gehört unter ihrem Band-Leader Timor Oliver Chadik zu den herausragendsten Jazz- und Unterhaltungsorchestern Europas. Im Gepäck haben die Musiker, die in klassischer Big-Band-Formation auftreten, bekannte Jazz-Titel von Glenn Miller bis Duke Ellington, aber auch neu arrangierte Hits aus den Bereichen Rock und Pop.
Karten zu 28,- Euro (ermäßigt 23,- Euro) gibt es unter www.bigband-lions.de
Die LIONS-Clubs LC Justus von Liebig Darmstadt, LC Darmstadt-Castrum und LC Bergstraße werden mit dem Reinerlös aus dem Konzert den Kampf gegen Diabetes unterstützen. In Deutschland leben 6,7 Millionen Diabetiker. Darüber hinaus wissen zwei Millionen Menschen in Deutschland überhaupt nicht, dass sie an Diabetes erkrankt sind. Von den 6,7 Millionen leiden etwa 300.000 an Diabetes Typ 1 - davon sind rund 30.000 im Kinder- und Säuglingsalter.
Diabetes Rosiko Test
Benefiz-Konzert
Versorgungsproblem bei chronisch kranken Kindern
Bensheim, Westendhalle, Berlinder Ring 87




Fr., 3. April, 20 Uhr
Frankfurter Domkonzerte
Bob Chilcott: St John Passion

Solisten, Vocalensemble am Frankfurter Kaiserdom
Frankfurter Domsingschule und Frankfurter Dombläser
Andreas Boltz (Leitung)
Dauer des Konzertes 90 Minuten ohne Pause
Eintritt: 10-35 Euro
Kartenvorverkauf: www.frankfurtticket.de
Ticket-Hotline: 069/134 04 00
Frankfurt, Kaiserdom, Domplatz


So., 5. April, 15 Uhr
Ostereieraktion
des Groß-Gerauer Gewerbevereins
Kinder suchen die in der Fasanerie versteckten Ostereier.
Groß-Gerau, Fasanerie

NICEFIELD BAND
Di., 7. April, 20 Uhr
NICEFIELD BAND
Spanische Welthits, eigene Songs, spanisch-deutsch, Weltmusik, Spain-Pop-Folk, Latin, internationale Coversongs.
Groß-Rohrheim, Gaststätte ZORBAS, Kornstrasse 29

NICEFIELD BAND
Fr., 17. April, 20 Uhr
NICEFIELD TRIO
Spanische Welthits, eigene Songs, spanisch-deutsch, Weltmusik, Spain-Pop-Folk, Latin, internationale Coversongs
Bad Münster am Stein-Ebernburg, Kultkneipe Saline, Berliner Straße 54-56

Fr., 17. - Mo., 20. April
Fr. + Sa.: 12 - 23 Uhr
So.: 14 - 23 Uhr

Frühlingsfest
Wiesbaden
, Elsässer Platz

Fr., 24. April, 18 - 22.30 Uhr
Frühlingserwachen
Groß-Gerau



Fr., 15. Mai, 20 Uhr
Frankfurter Domkonzerte
G. F. Händel: „Messiah“ (Urfassung 1741) HWV 56

Solisten, Gutenberg-Kammerchor und Neumeyer Consort
Felix Koch (Leitung)
Dauer des Konzertes 120 Minuten ohne Pause
Eintritt: 10-35 Euro
Kartenvorverkauf: www.frankfurtticket.de
Ticket-Hotline: 069/134 04 00
Frankfurt, Kaiserdom, Domplatz

NICEFIELD BAND
Sa., 16. Mai, 19 Uhr
NICEFIELD Band
"Event zum Kreis rollt"
Nauheim, ATRIUM , Georg-Mischlich-Platz

So., 17. Mai
Der Kreis rollt
mit verkaufsoffenem Sonntag in der Kreisstadt
Programm
Kreis Groß-Gerau

NICEFIELD BAND
Sa., 13. Juni, 16 Uhr
NICEFIELD Band
Promenadenkonzert
Spanische Welthits, eigene Songs, spanisch-deutsch, Weltmusik, Spain-Pop-Folk, Latin, internationale Coversongs
Darmstadt, Herrngarten


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

#Aktuelles aus der Region
#Ausflüge

#Einkaufen
#Burgen und Schlösser
#Gedenkstätten
#Museen
#Naturschutzgebiete
#Parks und Gärten

Tierparks
#Vogelpark in Biebesheim
#Vivarium in Darmstadt
#Englischer Garten Eulbach
#Zoologischer Garten Frankfurt
#Stadtwaldhaus / Fasanerie in Frankfurt
#Kobelt-Zoo in Frankfurt-Schwanheim
#Tiergarten Fasanerie in Groß-Gerau
#Wildpark "Alte Fasanerie" in Hanau Klein-Auheim
#Opel-Zoo Kronberg/Taunus
#Zoo Mainz-Gonsenheim
#Waldzoo Offenbach
#Rheinhäuserhof in Trebur-Geinsheim
#Fasanerie in Wiesbaden

#ESA European Space Agency (Europäische
Weltraumorganisation)
und
ESOC European Space Operations Centre (Europäisches Satelliten-Kontrollzentrum)
in Darmstadt

-> https://bit.ly/19Xqwjr


Meine Fotos
sind bei Fotocommunity unter folgendem
Link zu finden:
Fotos

Deutschland
Hessen
Kreis Groß-Gerau
Region
Rhein-Main


Fasching
Karneval
Fastnacht
Veranstaltungen


Oster-, Ostereier- und Handwerkermärkte
Infos



Ausstellungstipps



BüchnerBühne
Spielplan



Verkaufsoffene Sonntage



Haben Sie einen Veranstaltungstipp?
Möchten Sie über Veranstaltungen in der Region Groß-Gerau oder Rhein-Main informieren? Dann schreiben Sie uns:
E-Mail

© 2020 hjp-medien - Alemannenstraße - 64521 Groß-Gerau