Notrufe / Telefonnr.
Aktuelle Meldungen
Veranstaltungstipps
Ausstellungstipps
Fußball EM und WM
Kinos in der Region
Rückblick
Linktipps
 
 
 
 
Veranstaltungstipps
für den Kreis Groß-Gerau und die Region Rhein-Main



Hinter den Wolken
Di., 21. Februar,
17.45 + 20.15 Uhr

Hinter den Wolken
Waren Emma und Gerard perfekt füreinander, ohne es zu merken und zu würdigen? Sie waren ein Paar, doch ihre Beziehung endete vor der Hochzeit. Emma heiratete Gerards besten Freund, ihr Ex zog weg und wurde der Ehemann einer anderen. Ein halbes Jahrhundert vergeht, bis sich Emma und Gerard wiedersehen. Auf der Beerdigung von Emmas Mann Frederik gibt es einen kurzen Blickkontakt, danach wird sie von Gerard auf Facebook kontaktiert. Nachdem die Singles etwas Zeit zusammen verbracht haben, entdecken sie ihre alten Gefühle füreinander wieder. Sie verbringen romantische Momente miteinander, an die sie angesichts ihres Alters nicht mehr geglaubt haben.
Belgien 2016, Länge 109 Minuten, ohne Altersbeschränkung.
Eintritt: 5,50 Euro
Gro0-Gerau, Lichtspielhaus, Mittelstraße 2 / Ecke Darmstädter Straße

Sulinchen
Mi., 22. Februar, 15.15 Uhr
Sulinchens Faschingsmasken
„Jipphhiee, endlich ist Februar und das heißt, es ist Faschingszeit“, freut sich der rothaarige Frechdachs aus dem Heimatmuseum Seulberg und hüpft durch die Ausstellung. Doch, oh Schreck, der Kobold hat ja noch gar keine Verkleidung! „Am liebsten mag ich sowieso die schönen Masken, die man in Venedig zum Maskenball trägt. So eine hätte ich dieses Jahr auch gerne“, ruft er.
Da es aber keinen Spaß macht, Karnevalsmasken alleine zu basteln, lädt Sulinchen Kinder zu sich zum gemeinsamen Basteln ein. Der Teilnahmebeitrag beläuft sich auf 3 € pro Kind. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie unter der 06172/7313100, 06172/7313120 oder unter erika.dittrich@friedrichsdorf.de
Friedrichsdorf-Seulberg, Heimatmuseum, Alt Seulberg 44


Mi., 22. Februar, 19 Uhr  
Friedrich Stoltze à la carte
Der 200. Geburtstag von Frankfurts größtem Mundartdichter im November 2016 liegt gerade hinter uns. Grund genug, ihn mit unserer Lesung am Fastnachtssonntag noch einmal zu feiern. Elisabeth Scherer und Bernd Mader haben viele der schönsten Gedichte und Erzählungen Friedrich Stoltzes zusammengestellt und legen sie dem Publikum zur Auswahl vor (zum Beispiel: “Frankfurt“, “Die Blutblas“, “Des Käthche un der Friedderich“, “Verrzeh Döchter“, “Handavidche Schiwwerstaa“ und, und…) Sie können also mitbestimmen, welche Texte vorgetragen werden. Die beiden Vorleser haben natürlich auch ihre Lieblingstexte und werden Ihnen diese zu Gehör bringen.
Eintritt frei, Spenden werden gerne angenommen.
Weitere Informationen:
Bernd Mader, Telefon: 069 78 95 175,
E- Mail
Frankfurt-Rödelheim, Petrihaus, Am Rödelheimer Wehr 15

Portraits
Fr., 24. Februar, 18 Uhr
Vernissage
Portraits
Ungewöhnliche Bilder gewöhnlicher Menschen
Fotografien von Bernhard Hüsken
Ausstellungstipps
Frankfurt-Griesheim, Stadtteilbibliothek, Schwarzerlenweg 57

Fr., 24. Februar, 19 Uhr
Vernissage
Wendepunkte.
Was uns in den 1980er Jahren bewegte.
Ausstellungstipps
Laura Scherer und Cakmak Sebnen interpretieren Musik der 80er Jahre
Groß-Gerau, Stadtmuseum

Fr,, 24. Februar, 20 Uhr
Quiz
Am 4. Freitag im Monat gibt es die aus den Irish Pubs dieser Welt bekannte, legendäre Quiz-Night im KuBa!
Gruppen von 2-8 SpielerInnen können ihr Wissen testen, bis die Köpfe rauchen. Ab 20 Uhr können sich die Teams anmelden, um 20:30 Uhr geht´s los!
Übrigens: Wer Lust hat, sich einmal selbst ein Quiz auszudenken und bei uns Quizmaster zu sein, kann sich einfach im KuBa melden oder eine E-Mail an jugendundkulturcafe@gmx.de schreiben. Die Grundregeln (6 Fragerunden mit je 10 Fragen) sollten eingehalten werden, bei der Wahl der Themen habt ihr freie Hand.
Eintritt frei
Mörfelden-Walldorf, Kulturbahnhof Mörfelden, Bahnhofstraße 38

Wilhelm Hammann
Sa., 25. Februar, 14.30 Uhr
Aufruf zum Gedenken
an Wilhelm Hammann (1897 - 1955) anlässlich seines 120. Geburtstages.
Lehrer, Antifaschist, Landtagsabgeordneter, erster Landrat nach 1945 und Gerechter unter den Völkern.
Der Landtagsabgeordnete der DKP wurde im April 1933 durch die Nationalsozialisten verhaftet und im Zuchthaus Marienschloß bei Rockenberg inhaftiert. Im August 1938 kam er in das KZ Buchenwald. Dort wurde der Häftlings-Nr. 1224 Blockältester im Kinderblock 8. In dieser Funktion rettete Hammann 159 jüdischen Kindern das Leben. Bei der Befreiung des KZ am 11. April 1945 konnte er die Kinder in die Freiheit führen.
Groß-Gerau, Wilhelm-Hammann-Straße (am hinteren Eingang zur Fasanerie)

Sa., 25. Februar, 20 Uhr
Abschied vom Winterhimmel
Zu Anfang des Beobachtungsabends sind in Blickrichtung Süden und Zenit noch die typischen Wintersternbilder wie Stier, Orion, Zwillinge und Großer Hund die Szenerie beherrschen, kündigen sich im Osten mit dem Löwen bereits die Frühlingssternbilder an. Im Schwertgehänge des Orion beobachten wir den hellen Orionnebel (M42), ein Sternentstehungsgebiet, und gehen anschließend auf einen Streifzug durch die offenen Sternhaufen im Fuhrmann, wo wir u.a. M36, M37 und M38 beobachten werden. Mit einer Reise zu dem Galaxienpaar M81/M82 im Großen Wagen und einem Abstecher zum Eskimonebel (NGC 2392) in den Zwillingen wird der Beobachtungsabend beschlossen. (Dr. Robert Wagner)
Eintritt frei.
Darmstadt, Volkssternwarte, Ludwigshöhe
(Waldparkplatz an der Marienhöhe, "Auf der Marienhöhe 61")


So., 26. Februar, 11 Uhr  
Friedrich Stoltze à la carte
Der 200. Geburtstag von Frankfurts größtem Mundartdichter im November 2016 liegt gerade hinter uns. Grund genug, ihn mit unserer Lesung am Fastnachtssonntag noch einmal zu feiern. Elisabeth Scherer und Bernd Mader haben viele der schönsten Gedichte und Erzählungen Friedrich Stoltzes zusammengestellt und legen sie dem Publikum zur Auswahl vor (zum Beispiel: “Frankfurt“, “Die Blutblas“, “Des Käthche un der Friedderich“, “Verrzeh Döchter“, “Handavidche Schiwwerstaa“ und, und…) Sie können also mitbestimmen, welche Texte vorgetragen werden. Die beiden Vorleser haben natürlich auch ihre Lieblingstexte und werden Ihnen diese zu Gehör bringen.
Eintritt: Fünf Euro
Reservierung: Elisabeth Scherer, Telefon: 0172 66 26 990, oder Bernd Mader, Telefon: 069 78 95 175, E- Mail
Frankfurt-Rödelheim, Petrihaus, Am Rödelheimer Wehr 15

Di., 28. Februar,
17.45 + 20.15 Uhr

Come to my Voice – Folge meiner Stimme
Bemerkenswert gelassen berichtet der Film von einem Leben in Kurdistan, in dem es beinahe alltäglich geworden ist, Sanktionen und demütigenden Kontrollen ausgesetzt zu sein. Doch die verschlungene Odyssee durch eine grandiose Bergwelt ist ebenso von Herzlichkeit und leiser Komik geprägt. Großmutter und Enkelin begegnen traditionellen Geschichtenerzählern, werden Teil von deren Erzählungen und weben auch selbst am poetischen Ganzen dieses auf vielen Ebenen angelegten Meisterwerks mit.
Türkei / Deutschland / Frankreich 2013, Länge 105 Minuten, ohne Altersbeschränkung.
Eintritt: 5,50 Euro
Gro0-Gerau, Lichtspielhaus, Mittelstraße 2 / Ecke Darmstädter Straße



Mi., 1. März, 19.11 Uhr
Traditionelles Heringsessen
Veranstalter:
Rolf Lochmann mit seinem Team,
SPD – Ortsbezirk Berkach,
SPD – Ortsverein Groß-Gerau,
Mit bei den Gästen: Landtagsabgeordneter
Gerald Kummer
Kostenbeitrag für eine Portion Heringe 5 €
Groß-Gerau / Berkach, Gaststätte
„Zum Aulengraben (Eingang Saal), Dorfgemeinschaftshaus, Dornheimer Straße 10


Do. 2. bis Di., 14. März
Starke Stücke
23. Internationales Theaterfestival für junges Publikum Rhein-Main
Programm
Rhein-Main-Region


Fr., 3. März, 19 Uhr
Vernissage
"Jung und oder Alt"
Fotosausstellung
Ausstellungstipps
Bad Homburg , Volkshochschule, Elisabethenstraße 8


Fr., 3. März, 19 Uhr
Lesung mit Michael Kibler: Seelenraum
Hauptkommissar Steffen Horndeich steht vor einem Rätsel. Erst wird in Darmstadt ein ermordeter Professor gefunden, dann die Leiche eines arbeitslosen Physiotherapeuten in Wiesbaden. Zwei Männer, die sich nicht kannten und sich offenbar nie begegnet sind. Und doch gibt es eine grausame Parallele: Beide Opfer wurden mit derselben Tatwaffe hingerichtet. Gemeinsam mit seiner Kollegin aus Wiesbaden sucht Horndeich fieberhaft nach einer Verbindung zwischen den Männern. Da geschieht noch ein Mord…
Bitte um Anmeldung: Kreisvolkshochschule Groß-Gerau Tel. 06152 - 1870 - 0 - Fax 06152 - 1870 - 191
Entgelt: 7,00 Euro (einschl. (Sekt, Saft, Snacks)
Gernsheim, Schöfferhaus, Schöfferplatz

Fr., 3. März, 20 Uhr
Ludwig der Deutsche oder Wie regierte ein König im 9. Jahrhundert?
Votrag von Prof. Dr. Wilfried Hartmann.
Ludwig der Deutsche, († 28.11.876 in Frankfurt am Main) war der dritte Sohn Kaiser Ludwig des Frommen und ein Enkel Karl des Großen. Nach dem Tod von Ludwig dem Frommen einigten sich die Brüder Lothar I., Karl der Kahle und Ludwig II. auf eine Teilung des Reiches (Vertrag von Verdun). Ludwig erhielt das ostfränkische Gebiet. Unter seiner Herrschaft entwickelte sich ein Zusammengehörigkeitsbewusstsein der verschiedenen Völkerstämme. Das brachte ihm später den Beinamen „DER DEUTSCHE“ ein. Aus dem von Ludwig regierten Gebiet ging später das Deutsche Reich hervor.
Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei.
Kontakt: Tel. 06268-6509
norberthefermehl@t-online.de

Biebesheim am Rhein, Foyer der Kulturhalle, Ludwigstraße

Stadtmuseum Groß-gerau
Mi., 8. März, 19 Uhr
Internationaler Frauentag
Dr. Jasmin Passet-Wittig
Frau heute: Selbstbild und
gesellschaftliche Erwartungen.
Vortrag und anschließende Diskussion
(zusammen mit dem Sozial- und Integrationsbüro der Stadt Groß-Gerau, DGB Ortsverband Groß-Gerau, Kreisvolkshochschule;
Anmeldung E-Mail
Groß-Gerau, Stadtmuseum

Buchmesse im Ried
Sa., 11. und So., 12. März
Buchmesse im Ried und
Stockstädter Wohlfühltage
Über 40 Verlage und Buchhandlungen stellen ihr Programm aus.
Das Lesungsprogramm der Autoren reicht von Kinderbüchern über Kurzgeschichten, Romane und Gedichte bis hin zu Sachbüchern und Ratgebern.
Eintritt frei.
Stockstadt am Rhein, Altrheinhalle, Insel-Kühkopf-Straße 1

Sa., 11. März, 13 - 18 Uhr
So., 12. März, 11 - 18 Uhr

Kreativer Frühlingsmarkt
Über 60 Aussteller.
Österliche Dekoration in vielen Variationen, Eierkunst, Floristik, Handgemachtes für den Gaumen, Textiles, Modisches aus Stoff und Wolle, Töpfereien für Drinnen und Draußen, Zinnanhänger, Kleinigkeiten für den Osterstrauß, Holzkunst, Glas und Schmuck, Stickkunst auf Eiern und Raumdeko, Düfte zum Verwöhnen und Wohltun, nostal. Raumdekoration u.v.a.m.
Parken im Parkdeck am Main und Parkdeck Altstadt am Steinheimer Tor.
Rollstuhl zugängig und Aufzug im Kloster Seligenstadt.
Eintritt: 3 Euro
Seligenstadt, RegioMuseum, Klosterhofstraße 2




Fr., 13. März, 18 Uhr
Ausstellungseröffnung
„Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“
Birgit Mair (Institut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung) wird in ihrem Eröffnungsvortrag das Ausstellungsprojekt vorstellen und zudem auf aktuelle Entwicklungen im NSU-Komplex (Prozess, Untersuchungsausschüsse) eingehen. Im Anschluss wird sie Fragen aus dem Publikum beantworten.

Ein Begleitband zur Ausstellung kann zum Preis von fünf Euro (zzgl. Porto) über die Internetseite www.opfer-des-nsu.de bestellt werden. Aus organisatorischen Gründen und wegen der begrenzten Teilnehmer/innen-Zahl bittet das Netzwerk bei der Eröffnung um schriftliche Anmeldung, per Post, Email oder Fax. Schulklassen müssen sich beim Büro für Integration für einen Besuch der Ausstellung anmelden. 
Veranstalter: Netzwerk gegen (Rechts-)Extremismus und Rassismus des Kreises Groß-Gerau
Ausstellungstipps
Gruß-Gerau
, Landratsamt, Foyer, Wilhelm-Seipp-Straße


Kulturstammtisch Gerauer Land
Di., 14. März
Mi., 12. April; Do., 18. Mai;
Mo., 12. Juni,

jeweils 19 Uhr
Kulturstammtisch
Treffpunkt für Kreative aus dem Gerauer Land.
Tel.: 06152/51163
Kulturstammtisch
Groß-Gerau,Stadtmuseum, Am Marktplatz 3


Stadtmuseum Groß-gerau
Do., 16. März, 13.45 Uhr
Ausstellungsbesuche Rhein-Main
Odin, Thor und Freya.
Skandinavische Kultplätze des
1. Jahrtausends n. Chr. und das
Frankenreich“ im Archäologischen
Museum Frankfurt a.M.
(zusammen mit dem Förderverein Stadtmuseum e.V., Anmeldung beim Museumsleiter, E-Mail)
Groß-Gerau, Treffpunkt: Dornberger Bahnhof

Sa., 18. März, 12 bis 18 Uhr
So., 19. März, 11 bis 18 Uhr

Kreativmarkt
Treffpunkt für Hobbykünstler und Kunsthandwerker.
Das große Spektrum der Kreativschau und die ebenso ideenreich wie hübsch dekorierten Stände laden zu einem Bummel durch die Ausstellungshalle ein und animieren dazu, ein Geschenk für sich selbst oder andere auszuwählen.
Eintritt frei.
Groß-Gerau, Stadthalle, Jahnstarße 14

„Weibsbilder“
Sa., 18. März, 20 Uhr
„Weibsbilder“
Wie? Du bist noch nicht verheiratet? Was? Du hast noch keine Kinder? Solchen Fragen müssen sie sich oft stellen, die beiden Frauen um die 30, ihres Zeichens die Hauptakteurinnen des Kabarettduos Weibsbilder.
- Mischung aus Kabarett, Comedy und Musik
- Schlagfertig, spitzzüngig und charmant
- Rasantes und kurzweiliges Programm
Eintritt € 20,--/€15,-- (nur Abendkasse, Reservierung möglich unter kiliankonzerte@email.de)
Wiesbaden/Mainz-Kostheim, Ferrutiushaus, Herrenstr. 13


Mi., 22. März, 19 Uhr
Literarischer Salon
Im Mittelpunkt dieses Literaturgesprächs wird folgendes Buch stehen:
Wolf Biermann : Warte nicht auf bessre Zeiten! Die Autobiographi e - erschienen im Propyläen- Verlag.
Freundinnen und Freunde der Literatur sind herzlich eingeladen, im Literarischen Salon zuzuhören und mitzureden.
Frankfurt-Rödelheim, Petrihaus, Am Rödelheimer Wehr 15

Do., 23. März, 20 Uhr
Mord in der Villa
Peter Jackob liest aus "Verschossen".
Ein feuchtfröhlicher Abend in der Mainzer Altstadt. Schack Bekker feiert in der „Stadthalle“ ausgelassen mit seinem Kneipenfreund Norbert Neumann und den Jungs von der Bundesliga-Tipprunde. Der Kommissar ahnt noch nicht, dass er Neumann an diesem Tag zum letzten Mal sieht … Es gibt wieder Arbeit für Schack Bekker! In dem neuem Kriminalroman bekommt es der eigensinnige Meenzer Ermittler mit den Folgen eines verhängnisvollen Elfmeters zu tun. Auslöser ist das spurlose Verschwinden seines Freundes Neumann. Was zunächst wie ein harmloser Vermisstenfall aussieht, wächst sich zu einer hochriskanten, mehrfachen Mordermittlung aus, die Schack Bekker mitten hinein in einen lebensgefährlichen Sumpf dunkler Machenschaften und fataler Wettmanipulationen im Profi-Fußball führt.
Bitte um Anmeldung: Kreisvolkshochschule Groß-Gerau Tel. 06152 - 1870 - 0 - Fax 06152 - 1870 - 191
Entgelt: 7,00 Euro (einschl. (Sekt, Saft, Snacks)
Ginsheim-Gustavsburg, Buchhandlung Villa Herrmann, Mozartstraße 3


Fr., 24. März, 20 Uhr
Sa., 25. März, 20 Uhr
Fr., 31. März, 20 Uhr
Sa., 1. April, 20 Uhr
"Die Kurve"
Tankred Dorsts Groteske
Die 1960 in Lübeck uraufgeführte Farce spielt im Hochgebirge. Nahe einer gefährlichen Kurve leben die Brüder Rudolf und Anton. Immer wieder schreiben sie ans Ministerium, weisen auf die Gefahren hin – doch eigentlich leben sie ganz gut von den vielen Unfällen, von den Autos, die der grobschlächtige Rudolf instand setzt und weiterverkauft, während der feinsinnige Anton die Grabreden für die Opfer schreibt. Eines Tag stürzt der für den Straßenbau zuständige Ministerialdirigent Dr. Kriegbaum vom Felsen. Erst scheint es, als sei auch er tot – doch schon bald entpuppt sich der Beamte als höchst lebendig…
Eine teuflische Versuchsanordnung, deren Spiel Regisseur Mario Ederberg mit viel Liebe fürs Detail inszeniert.
Darsteller (Foto) v.l.: Christian Reinbold als Rudolf, Jörg Monzheimer als Dr. Kriegbaum und Christopher Hojny als Anton.
Foto: Ekaterini Theodossiou
Aufführung der "dramatischkleinebühne"
Eintritt: 10 Euro (ermäßigt 5 Euro)
Vorverkauf: ab 1. März bei der Buchhandlung Calliebe, Frankfurter Straße 33, Telefon 06152-910235, und über das Kartentelefon (06152-909383).
Groß-Gerau, Kulturcafé, Darmstädter Straße 31

Kreativ-Frühlingsmarkt
Sa., 25. März, 10 - 18 Uhr
Kreativ-Frühlingsmarkt
Viele Aussteller und Werkstätten zum Selbergestalten und Ausprobieren.
Mit dem Eintrittspreis von 5,00 Euro pro Person erwerben Sie eine exklusive handgefertigte Porzellansammelplakette.
Kinder bis 12 Jahre sind wie immer unsere Gäste.
Tel.:069/300902-0
Höchster Manufaktur
Frankfurt-Höchst, Höchster Porzellan-Manufaktur, Palleskestr. 32

Mo., 27. März, 14.30 Uhr

Treffen für ehrenamtlich Aktive aus dem Bereich der Altenhilfe.
Titel „Aktiv im Ehrenamt – Austausch für freiwillig Engagierte im Seniorenbereich“.
Die Städtische Seniorenarbeit bietet Gelegenheit, über das eigene Wirken nachzudenken und Erfahrungen mit Gleichgesinnten auszutauschen. Was tut mir gut, was motiviert mich? Was benötige ich, um meine Arbeit weiterhin gut zu machen? Woher bekomme ich, was ich brauche? Aber auch: Was bremst mich, ist hinderlich für mein Engagement?
All diese Fragen sollen sich als roter Faden durch den Nachmittag ziehen, den die Sozialarbeiter der städtischen Seniorenarbeit, Bettina Schwarze-Altmann und Jürgen Kopp, moderieren.
Interessenten sind gebeten, ihre Teilnahme bis spätestens Montag, 13. März 2017, im Büro der städtischen Seniorenarbeit anzumelden (Telefon 06152/4611).
Groß-Gerau, Haus Raiss, Frankfurter Straße 46

Humoristischer Stadtrundgang
Do., 30. März, 19 Uhr
Do., 1. Juni, 19 Uhr
Humoristischer Altstadtrundgang
Die Teilnahme kostet zwölf Euro und beinhaltet einen Rundgang durch den Burggraben und die Mainzer Straße der Groß-Gerauer Altstadt (Dauer ca. 1,5 Stunden). Seinen Abschluss findet der Rundgang in der Altheim-Stube des Hotel Adler mit einem kleinen Kabarettprogramm des Darmstädter
Stegreifkomikers Peter Dinkel.
Anmeldung unter Tel. 06152/716295 oder
E-Mail
Groß-Gerau



Sa., 1. April, 11 - 18 Uhr
So., 2. April, 10 - 17 Uhr

Main-Taunus handmade, Design und Kreativmarkt
Markt für Individualisten, Design-Fans und Selbermacher. Folgende Produktbereiche werden angeboten:Design, kreatives Zubehör, Handmade, DIY, Mode, Wolle, alte Knöpfe, Patchwork, Nähen, Recycling, Upcycling, Basteln, Bastelzubehör, Perlen, Schmuck, Kunst, feines Kunsthandwerk aus aller Welt,Kulinarisches, Dekoration und vieles mehr...
Kostenlose Parkplätze bei der Halle
Sulzbach (Taunus), Eichwaldhallen, Am Sportplatz 6


So., 9. April,
So., 11. Juni, So., 6. August, So., 8. Oktober,
jeweils 11-12.30 Uhr
Begegnung mit den Brentanos - ein Spaziergang in die Romantik
Die Historikerin Silke Wustmann führt durch das Zauberreich der Maximiliane von Arnim, die von 1829 bis 1834 mehrere Sommer bei ihrem Onkel Georg Brentano in Rödelheim verbringen konnte. Sie werden zu den romantischsten Plätzen des Parks sowie in das Petrihaus begleitet und lernen das Leben und die Bedeutung der Brentanos für Frankfurt am Main kennen.
Eintritt: Fünf Euro
Treffpunkt: Eingangstor zum Brentanopark an der Straße Auf der Insel
Weitere Informationen: Silke Wustmann, Telefon 069 78 96 423, E-Mail
Frankfurt-Rödelheim, Petrihaus, Am Rödelheimer Wehr 15


Sa.,15. April,
Do., So., 15. Juni, 15. Oktober, Fr., 15. Dezember,
jeweils 19 Uhr
TreffPunkt PetriHaus
Informationsaustausch mit anschließendem geselligen Beisammensein der Mitglieder des FörderVerein PetriHaus. Gäste sind herzlich willkommen.
Weitere Informationen: Beatrix Schmidt, Telefon 0172 69 84 807, E-Mail
Frankfurt-Rödelheim,
Petrihaus, Am Rödelheimer Wehr 15


Di. 18. April bis 6. Juni
sowie 4. Juli und 11. Juli

18.30 - 21 Uhr
oder
Do., 20. April, Do., 27. April, Do., 11. Mai., Do., 18. Mai, Do., 1. Juni, Do., 8. Juni,
sowie Do., 6. bis 27. Juli,
9.30 - 12 Uhr, 15 - 17.30 Uhr oder 18.30 - 21 Uhr
(im Atelier Koslowski, Nauheim)
Mi., 19. April bis 7. Juni, Mi., 5. Juli und Mi., 12. Juli.
9.30 - 12 und 18 - 21 Uhr
(im Griesheimer Kulturverein, St.-Stephan-Platz 26, 64347 Griesheim)
Himmelsmalerei
Ein malerischer Exkurs über das Gestalten eines Sommerhimmels, über amorphe Wolkenformationen und Sturmwolken, Sternenhimmel und Sonnenfinsternis.
Im Mittelpunkt stehen angemessene
Maltechniken, Luft- und Farbperspektive, Plastizität und Tiefenwirkung.
Infos und Anmeldung:
Fon 06152 - 855 40 40, Mobil 0160 - 433 78 11, E-Mail, Internet www.koslowski.ws
Nauheim, Atelier Koslowski, Waldstraße 52


Fr., 21. April, 19 Uhr
Lesung: Sonja Rudorf "Alleingang"
Ein Sommerabend in Frankfurt. Die Therapeutin Jona Hagen findet ihren jungen Kollegen Alexander Tesch schwer verletzt in der Praxis. Bei der Durchsicht seiner Akten entdeckt sie entsetzt, dass  er nicht der ist, für den er sich ausgab. Eine heimliche Inspektion seiner Wohnung offenbart ihr das ganze Ausmaß seiner Persönlichkeit. Doch um die Polizei einschalten zu können, ist sie schon zu sehr in die Sache verwickelt.
Zur gleichen Zeit kämpft jenseits des Mains ein Vater darum,  seinen Sohn vor Mobbing in der Schule zu bewahren. Doch der sechszehnjährige Hendrik verweigert sich jeder Hilfe. Seit seine Sitzungen bei Tesch ausfallen, scheint er verändert. Steht er in Kontakt zu anderen geschädigten Patienten? Und warum kontaktiert sein Vater Jona Hagen immer wieder?
Der Therapeutin bleibt keine Wahl: Alle Beteiligten gegeneinander auszuspielen ist die einzige Strategie, die das undurchsichtige Beziehungsgeflecht entwirren könnte. Und die Gefährlichste...
Bitte um Anmeldung: Kreisvolkshochschule Groß-Gerau Tel. 06152 - 1870 - 0 - Fax 06152 - 1870 - 191
Entgelt: 7,00 Euro (einschl. (Sekt, Saft, Snacks)
Groß-Gerau, Schloss Dornberg, Hauptstr. 1

Fr., 28. April
Frühlingserwachen
Einkaufen bis in den Abend, Musik und Tanz unter freiem Himmel, Dekoratives für Haus und Hof.
Groß-Gerau, Innenstadt (Sandböhl- und Marktplatz sowie rund um das historische Rathaus (Frankfurter Straße).


So., 30. April, 15 Uhr
"Goethe, Ginkgo und Gedichte" - Lyrisches und botanisches Stelldichein mit Marianne von Willemer
Der schöne Park des Georg Brentano beherbergt viele exotische und einheimische Bäume. Bei einem lyrisch- botanischen Stelldichein mit Goethes Muse Marianne von Willemer (gespielt von Katharina Schaaf) lernen Sie einiges über die Bäume und ihre Bedeutung und erfahren mehr von Mariannes Zeit mit Goethe und ihrer gemeinsamen besonderen Beziehung zum Ginkgo. 
Eintritt: Fünf Euro
Treffpunkt: Ginkgobaum auf dem Gelände des Petrihauses
Weitere Informationen: Kate Schaaf,
E- Mail
Frankfurt-Rödelheim, Petrihaus, Am Rödelheimer Wehr 15





Fr., 12. bis So., 14. Mai
Europatage
Die Kreisstadt Groß-Gerau feiert mit ihren Partnerstädten.
Europatage
Groß-Gerau


Sa., 13. + So., 14. Mai
Sa., 20. + So., 21. Mai

von 10 bis 18 Uhr
Rhododendrenblüte
Donatus Landgraf von Hessen öffnet wieder den Schlosspark.
Eintritt: 5 Euro, für Kinder unter 12 Jahre ist der Eintritt frei.
Langen, Schlosspark Wolfsgarten, Prinzessin-Margaret-Allee (Kreisstraße 168)

Sa., 13.Mai, 15 Uhr
Seminar
Meteorite - Geschichte, die vom Himmel fällt

Sa., 30. September: Grundlagen der Fernrohrbeobachtung
Sa., 18. November: Die Suche nach der zweiten Erde - Planeten bei anderen Sternen
Die Seminare dauern ca. 3 Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro je Seminar. Eine Anmeldung unter seminar@vsda.de ist erforderlich!
Darmstadt, Volkssternwarte, Ludwigshöhe
(Waldparkplatz an der Marienhöhe, "Auf der Marienhöhe 61")

Fr., 19. Mai, 19 Uhr
Lesung: Logbuch des Todes
mit Vera Bleibtreu

»Warum hatte Frau Bergmann diese Logbuchseite in ihrem Safe?« »Ich denke, wenn wir die Antwort darauf wissen, kennen wir auch den Mörder.« An einem frühen Sommermorgen wird Karin Bergmann tot im Gonsenheimer Wald aufgefunden. Die passionierte Frühaufsteherin war auf dem Weg zu ihrem Arbeitsplatz, einem Gymnasium. Privat lebte die beliebte Bio-Lehrerin äußerst zurückgezogen in einem teuren Bungalow, in dessen Safe sich viel Geld befindet - und ein einzelnes Blatt aus einem Logbuch ...
Den Fall übernehmen die Mainzer Kommissare Tanja Schmidt und Arne Dietrich. Die beiden sind privat durch einschneidende Ereignisse abgelenkt: Arne wird sich nach Berlin versetzen lassen und Tanja steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem langjährigen Freund Wolfgang. Als böte der Fall Karin Bergmann nicht schon genug Rätsel, erhält Tanja einen Drohbrief. In ihrer Not wendet sie sich an ihre Freundin, die Pfarrerin Susanne Hertz. Doch dann wird ein zweiter Toter gefunden. Auch er besitzt ein einzelnes Blatt aus einem Logbuch ...
Bitte um Anmeldung: Kreisvolkshochschule Groß-Gerau Tel. 06152 - 1870 - 0 - Fax 06152 - 1870 - 191
Entgelt: 7,00 Euro (einschl. (Sekt, Saft, Snacks)
Stockstadt, Kühkopf, Hofgut Guntershausen

So., 21. Mai, 11 Uhr
Jazz-Matinee
mit den Blütenweg-Jazzern
Groß-Gerau / Wallerstädten, Dorfzentrum, An der Pforte 15




Stadtmuseum Groß-gerau
Sa., 10. Juni
Musealer Grenzgang ins Gerauer Land nach Braunshardt
Groß-Gerau
(weitere Informationen folgen)


Fr., 23. Juni, 19 Uhr
Lesungen: Gerd Fischer und Martin Olden
Gerd Fischer: Einzige Liebe
Die Eintracht, ihre Fans, Siege und Niederlagen, Triumphe und Skandale. Euphorie und Verzweiflung liegen oft dicht beieinander. Doch als Björn Schlicht, Eintracht-Fan mit Leib und Seele, tot aufgefunden wird – ausgerechnet auf dem Stadiongelände – ist das Entsetzen riesengroß. Die Frankfurter Kripo ermittelt.
Und dann kommt auch noch die Liebe ins Spiel. Kommissar Rauscher hat neben seiner Liebe zum Apfelwein eine neue gefunden: Kommissarin Jana Kern, Eintracht-Fan von Kindesbeinen an. Ihr macht der Fall besonders zu schaffen und sie beginnt daher, auf eigene Faust zu ermitteln ... Schießt sie damit ein Eigentor?
Während der Ermittlungen kristallisiert sich zunehmend eine Frage heraus: Kann die Liebe zum Verein zu diesem Verbrechen geführt haben? Und dann kommt auch noch Lajos Detari ins Spiel .
Martin Olden: Kommissar Platow
Frankfurt, Mitte der 70er Jahre. Die Kriminalität boomt. Drogen. Terrorismus. Bandenkriege. Mittendrin: Kommissar Joachim „Joe“ Platow. Gemeinsam mit seinem Assistenten Mike Notto und Schutzhündin Abba kämpft er gegen das Verbrechen. Dabei wird Platow immer wieder von seinem persönlichsten Fall eingeholt – seine Ex-Verlobte Petra, die sich der RAF angeschlossen hat .
Kommissar Platow Buch 1-3 enthält Buch 1 „Sieben Schüsse im Stadtwald“, Buch 2: „Das Grab am Kapellenberg“ und Buch 3 „Endstation Hauptwache“
Bitte um Anmeldung: Kreisvolkshochschule Groß-Gerau Tel. 06152 - 1870 - 0 - Fax 06152 - 1870 - 191
Entgelt: 7,00 Euro (einschl. (Sekt, Saft, Snacks)
Groß-Gerau, Schloss Dornberg, Hauptstr. 1


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

#Aktuelles aus der Region
#Ausflüge

#Einkaufen
#Burgen und Schlösser
#Gedenkstätten
#Museen
#Naturschutzgebiete
#Parks und Gärten

Tierparks
#Vogelpark in Biebesheim
#Vivarium in Darmstadt
#Englischer Garten Eulbach
#Zoologischer Garten Frankfurt
#Stadtwaldhaus / Fasanerie in Frankfurt
#Kobelt-Zoo in Frankfurt-Schwanheim
#Tiergarten Fasanerie in Groß-Gerau
#Wildpark "Alte Fasanerie" in Hanau Klein-Auheim
#Opel-Zoo Kronberg/Taunus
#Zoo Mainz-Gonsenheim
#Waldzoo Offenbach
#Rheinhäuserhof in Trebur-Geinsheim
#Fasanerie in Wiesbaden

#ESA European Space Agency (Europäische
Weltraumorganisation)
und
ESOC European Space Operations Centre (Europäisches Satelliten-Kontrollzentrum)
in Darmstadt


Meine Fotos
sind bei Fotocommunity unter folgendem
Link zu finden:
Fotos


Deutschland
Hessen
Kreis Groß-Gerau
Region
Rhein-Main


Fasching / Karneval / Fastnacht
Veranstalungen
im Kreis GG + in der Region Rhein-Main


Eislaufen


Bücher und mehr
Programm



BüchnerBühne
Spielplan


Verkaufsoffene Sonntage

Haben Sie einen Veranstaltungstipp?
Möchten Sie über Veranstaltungen in der Region Groß-Gerau oder Rhein-Main informieren? Dann schreiben Sie uns:
E-Mail

© 2016 hjp-medien - Alemannenstraße - 64521 Groß-Gerau