Notrufe / Telefonnr.
Aktuelle Meldungen
Veranstaltungstipps
Ausstellungstipps
Fußball EM und WM
Kinos in der Region
Rückblick
Linktipps
 
 
 
 
Veranstaltungstipps
für den Kreis Groß-Gerau und die Region Rhein-Main




Mi., 29. März, 15 - 16.30 Uhr
Im Dienste des Menschen – Nutztiere in Lauresham
Verschiedene Nutztiere nahmen in fast allen mittelalterlichen Lebensbereichen eine entscheidende Rolle ein. Welche Tiere dies waren und wie deren Aufgaben aussahen, kann der Besucher in dieser Führung erfahren und erleben.
Eintritt: 7 EUR / ermäßigt 5 EUR
Lorsch, Im Klosterfeld,
Freilichtlabor Lauresham


Do., 30. März, 9 - 13 Uhr

Wie schütze ich mich vor Einbrechern?
Polizeibeamte des 14. Polizeireviers informieren über die Themen Einbruchsschutz, Sicheres Zuhause und "Wachsamer Nachbar".
Frankfurt-Heddernheim, Informationsstand auf dem Karl-Perotte-Platz

Do., 30. März, 18.30 Uhr
Vortrag über Jan Hus – Vorläufer und Wegbereiter der Reformation.
Vortrag im Rahmen des Reformationsjubiläums.
Der Referent Dr. Eberhard Pausch wird dabei den Tschechen Jan Hus in den Blick nehmen, der hundert Jahre vor Martin Luther lebte und in vielen Hinsichten als Wegbereiter der Reformation gilt.
Wie Luther später, so sprach man Hus im Jahr 1414 freies Geleit zu und lud ihn zum Konzil nach Konstanz ein. Der Kaiser aber war wortbrüchig und ließ zu, dass der Prager Theologe gefangen gesetzt, verhört und gefoltert wurde. Und schließlich auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Dieses Schicksal hatte auch Luther vor Augen, als er 1521 zum Reichstag nach Worms geladen wurde. Hus und Luther – was haben sie gemeinsam, was unterscheidet sie voneinander? Welche Impulse können uns ihre Gedanken heute geben? Was bleibt von Jan Hus, dessen Asche schon vor sechshundert Jahren im Rhein verstreut wurde?
An diesem Abend wird es auch Informationen über die Studienfahrt „Auf den Spuren der Reformation. Gemeinsam unterwegs mit dem Evangelischen Dekanat Ried“ nach Konstanz geben. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung bei Heike Kissel Tel. 06258 9897-25 wird gebeten.
Gernsheim
, Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde, Zwingenberger Straße

(Die Zwingenberger Straße ist wegen Bauarbeiten voll gesperrt- der Gemeindesaal kann nicht direkt angefahren werden. Parken ist in den Nebenstraßen Schafstraße, Magdalenen-Straße oder Darmstädter Straße möglich.

Humoristischer Stadtrundgang
Do., 30. März, 19 Uhr
Do., 1. Juni, 19 Uhr
Humoristischer Altstadtrundgang
Die Teilnahme kostet zwölf Euro und beinhaltet einen Rundgang durch den Burggraben und die Mainzer Straße der Groß-Gerauer Altstadt (Dauer ca. 1,5 Stunden). Seinen Abschluss findet der Rundgang in der Altheim-Stube des Hotel Adler mit einem kleinen Kabarettprogramm des Darmstädter
Stegreifkomikers Peter Dinkel.
Anmeldung unter Tel. 06152/716295 oder
E-Mail
Groß-Gerau

Do., 30. März, 19 Uhr
Lutherlieder, Lesung und Improvisation auf der Orgel
„Martin Luther ist für vieles bekannt. Seine Lieder im Gesangbuch sind eher unbekannt, manchmal schwer zu singen, nicht immer eingängige, leichte Texte“, erläutert Pfarrer Jürgen Fuge.
Die Evangelische Gefängnisseelsorgerin an der Justizvollzugsanstalt Frankfurt, Lotte Jung, wird Texte aus Lutherliedern lesen, erläutern, Gegenwartsbezüge einbringen und zu Entdeckungen an den weitgehend unbekannten Texten einladen. Begleitet wird sie von dem Darmstädter Konzertorganisten Bernhardt Brand Hofmeister mit Improvisationen an der Orgel.
Groß-Gerau/Berkach, Ev. Kirche, Kirchstraße 11


Do., 30. März, 20 Uhr

Die Gründerjahre - Wie das Kulturcafé erstritten wurde. Ein Zeitzeugengespräch.
Einen „kulturellen Treffpunkt mit Kneipencharakter“, das wünschten sich junge Menschen Mitte der 1980er Jahre in Groß-Gerau. Wer den Jugendclubs entwachsen war, dem standen damals nur Restaurants und traditionelle Wirtshäuser zur Verfügung. Was fehlte, war ein Ort der Kommunikation für kritisch denkende Menschen, ein Platz für Vorträge und Diskussionen, für Kabarett, Theater und Musik. Doch wie genau sollte so ein Treffpunkt aussehen? Wie sollte er organisiert und finanziert werden? Welche Gebäude kamen dafür infrage, und welche Rolle sollte die Stadtverwaltung dabei spielen?
Auf dem Podium werden dazu Platz nehmen: der damalige Groß-Gerauer Bürgermeister Manfred Hohl sowie aus den Reihen der Kulturcafé-Aktivisten Susanna Willms, Ralf Märtens und Helmut Lange. Moderiert wird das Gespräch von Museumsleiter Jürgen Volkmann und Kulturcafé-Geschäftsführer Walter Seeger.
Groß-Gerau, Kulturcafe-Saal, Darmstädter Straße 31

Do., 30. März, 20 Uhr
Künstlertreff des Biebesheimer Künstlerkreises
Bisher feststehender Termin für dieses Jahr ist der Kinder-Kunst-Aktionstag am 24. Juni 2017. Der Tag wird wieder im Hof der Nibelungenschule veranstaltet, wie im vergangenen Jahr, da der Museumshof nach wie vor nicht genutzt werden kann.
Es besteht auch die Möglochkeit sich am Frühlingsmarkt des Gewerbevereins mit einem Kunstzelt zu beteiligen. Auch dies wird Thema des Treffs sein.
Biebesheim am Rhein, Kulturhalle, Restaurant Dubrovnik

Landschaften --- Infrarot
Fr., 31. März, 18 Uhr

Vernissage
Landschaften --- Infrarot
präsentiert von Nicolae Sotir
Ausstellungstipps
Veranstalter: BSW-Fotogruppe Frankfurt.
Frankfurt-Griesheim, Stadtteilbibliothek, Schwarzerlenweg 57


Fr., 31. März, 20 Uhr
Sa., 1. April, 20 Uhr
"Die Kurve"
Tankred Dorsts Groteske
Die 1960 in Lübeck uraufgeführte Farce spielt im Hochgebirge. Nahe einer gefährlichen Kurve leben die Brüder Rudolf und Anton. Immer wieder schreiben sie ans Ministerium, weisen auf die Gefahren hin – doch eigentlich leben sie ganz gut von den vielen Unfällen, von den Autos, die der grobschlächtige Rudolf instand setzt und weiterverkauft, während der feinsinnige Anton die Grabreden für die Opfer schreibt. Eines Tag stürzt der für den Straßenbau zuständige Ministerialdirigent Dr. Kriegbaum vom Felsen. Erst scheint es, als sei auch er tot – doch schon bald entpuppt sich der Beamte als höchst lebendig…
Eine teuflische Versuchsanordnung, deren Spiel Regisseur Mario Ederberg mit viel Liebe fürs Detail inszeniert.
Darsteller (Foto) v.l.: Christian Reinbold als Rudolf, Jörg Monzheimer als Dr. Kriegbaum und Christopher Hojny als Anton.
Foto: Ekaterini Theodossiou
Aufführung der "dramatischkleinebühne"
Eintritt: 10 Euro (ermäßigt 5 Euro)
Vorverkauf: ab 1. März bei der Buchhandlung Calliebe, Frankfurter Straße 33, Telefon 06152-910235, und über das Kartentelefon (06152-909383).
Groß-Gerau, Kulturcafé, Darmstädter Straße 31





Sa., 1. April, 11 - 18 Uhr
So., 2. April, 10 - 17 Uhr

Main-Taunus handmade, Design und Kreativmarkt
Markt für Individualisten, Design-Fans und Selbermacher. Folgende Produktbereiche werden angeboten:Design, kreatives Zubehör, Handmade, DIY, Mode, Wolle, alte Knöpfe, Patchwork, Nähen, Recycling, Upcycling, Basteln, Bastelzubehör, Perlen, Schmuck, Kunst, feines Kunsthandwerk aus aller Welt,Kulinarisches, Dekoration und vieles mehr...
Über 70 Aussteller aus 5 Nationen
Eintritt: 3,50 € für Erwachsene.
Senioren, Studenten, Azubis, Schwerbehindert und Schüler ab 14 Jahren bezahlen 3,00 €.
Kinder bis 13 Jahren haben freien Eintritt.
Puppendoktor
Die Puppenklinik Gerberich aus Blomberg präsentiert nur am Sonntag zum ersten mal Puppen, Teddys und Puppenkleidung aus 2 Jahrhunderten. Auch am Zubehör mangelt es nicht, und so kann das eine oder andere “Wehwehchen“ direkt vor Ort behoben werden. Kleinere Reparaturen führt der Puppendoktor direkt in der Eichwaldhalle aus.
Kostenlose Parkplätze an der Halle.
Sulzbach (Taunus), Eichwaldhallen, Am Sportplatz 6

Kunst im Hof
So., 2. April, 12.30 – 18 Uhr
Kunst im Hof
Künstler aus der Region bieten ein Sammelsurium ihres liebevoll hergestellten Kunsthandwerkes zum Verkauf an. Das abwechslungsreiche Angebot reicht von Keramikarbeiten über Acrylmalerei bis hin zu Airbrush-, Beton-, Filz-, Foto -und Schmuckkunst. 
Der gesamte Erlös der Einnahmen der CappuccinoART Bar und der Waffelbäckerei wird an einen wohltätigen Verein gespendet, der noch bekannt gegeben wird.
Trebur, Hof des Heimat Museums, Nauheimer Str. 14

Di., 4. April, 11 Uhr
Vernissage "Luftschlösser"
Gemäldeausstellung mit Werken von Pierre Dietz
Groß-Gerau, Kreissparkasse, Darmstädter Straße 22


Arbeiten der Riedstädter Künstlerin Harika Schirmer
Fr., 7. April, 19 Uhr
Vernissage
Arbeiten der Riedstädter Künstlerin Harika Schirmer.
Ausstellungstipps
Biebesheim am Rhein, Foyer des Rathauses, Rathausplatz 1


Fr., 7. April, 20 Uhr
“Reiseziel unbekannt“ – Benefiz-Abend
mit Christian Döring und Harald Pons
Musik und Kabarett unterstützen den Hospizverein „Wegwarte“ e.V.
Harald Pons, der Sänger, Gitarrist und Songwriter aus Walldorf, präsentiert anregende und bewegende Lieder, die allesamt aus seiner eigenen Feder stammen.
Christian Döring, Kabarettist aus Büttelborn mit Worfeller Migrationshintergrund, interpretiert seine ganz speziellen Reiseziele für diesen Abend mit der mittlerweile weithin bekannten Art aus Lokalkolorit und Weltoffenheit.
Vorverkauf: 14€ zzgl. Gebühren / Abendkasse: 17€
Büttelborn,
Cafe Extra



So., 9. April,
So., 11. Juni, So., 6. August, So., 8. Oktober,
jeweils 11-12.30 Uhr
Begegnung mit den Brentanos - ein Spaziergang in die Romantik
Die Historikerin Silke Wustmann führt durch das Zauberreich der Maximiliane von Arnim, die von 1829 bis 1834 mehrere Sommer bei ihrem Onkel Georg Brentano in Rödelheim verbringen konnte. Sie werden zu den romantischsten Plätzen des Parks sowie in das Petrihaus begleitet und lernen das Leben und die Bedeutung der Brentanos für Frankfurt am Main kennen.
Eintritt: Fünf Euro
Treffpunkt: Eingangstor zum Brentanopark an der Straße Auf der Insel
Weitere Informationen: Silke Wustmann, Telefon 069 78 96 423, E-Mail
Frankfurt-Rödelheim, Petrihaus, Am Rödelheimer Wehr 15

Kulturstammtisch Gerauer Land
Mi., 12. April

Do., 18. Mai; Mo., 12. Juni,

jeweils 19 Uhr
Kulturstammtisch
Treffpunkt für Kreative aus dem Gerauer Land.
Tel.: 06152/51163

Kulturstammtisch

Groß-Gera
,Stadtmuseum, Am Marktplatz 3




Sa.,15. April,
Do., So., 15. Juni, 15. Oktober, Fr., 15. Dezember,
jeweils 19 Uhr
TreffPunkt PetriHaus
Informationsaustausch mit anschließendem geselligen Beisammensein der Mitglieder des FörderVerein PetriHaus. Gäste sind herzlich willkommen.
Weitere Informationen: Beatrix Schmidt, Telefon 0172 69 84 807, E-Mail
Frankfurt-Rödelheim,
Petrihaus, Am Rödelheimer Wehr 15


Di. 18. April bis 6. Juni
sowie 4. Juli und 11. Juli

18.30 - 21 Uhr
oder
Do., 20. April, Do., 27. April, Do., 11. Mai., Do., 18. Mai, Do., 1. Juni, Do., 8. Juni,
sowie Do., 6. bis 27. Juli,
9.30 - 12 Uhr, 15 - 17.30 Uhr oder 18.30 - 21 Uhr
(im Atelier Koslowski, Nauheim)
Mi., 19. April bis 7. Juni, Mi., 5. Juli und Mi., 12. Juli.
9.30 - 12 und 18 - 21 Uhr
(im Griesheimer Kulturverein, St.-Stephan-Platz 26, 64347 Griesheim)
Himmelsmalerei
Ein malerischer Exkurs über das Gestalten eines Sommerhimmels, über amorphe Wolkenformationen und Sturmwolken, Sternenhimmel und Sonnenfinsternis.
Im Mittelpunkt stehen angemessene
Maltechniken, Luft- und Farbperspektive, Plastizität und Tiefenwirkung.
Infos und Anmeldung:
Fon 06152 - 855 40 40, Mobil 0160 - 433 78 11, E-Mail, Internet www.koslowski.ws
Nauheim, Atelier Koslowski, Waldstraße 52


Fr., 21. April, 19 Uhr
Lesung: Sonja Rudorf "Alleingang"
Ein Sommerabend in Frankfurt. Die Therapeutin Jona Hagen findet ihren jungen Kollegen Alexander Tesch schwer verletzt in der Praxis. Bei der Durchsicht seiner Akten entdeckt sie entsetzt, dass  er nicht der ist, für den er sich ausgab. Eine heimliche Inspektion seiner Wohnung offenbart ihr das ganze Ausmaß seiner Persönlichkeit. Doch um die Polizei einschalten zu können, ist sie schon zu sehr in die Sache verwickelt.
Zur gleichen Zeit kämpft jenseits des Mains ein Vater darum,  seinen Sohn vor Mobbing in der Schule zu bewahren. Doch der sechszehnjährige Hendrik verweigert sich jeder Hilfe. Seit seine Sitzungen bei Tesch ausfallen, scheint er verändert. Steht er in Kontakt zu anderen geschädigten Patienten? Und warum kontaktiert sein Vater Jona Hagen immer wieder?
Der Therapeutin bleibt keine Wahl: Alle Beteiligten gegeneinander auszuspielen ist die einzige Strategie, die das undurchsichtige Beziehungsgeflecht entwirren könnte. Und die Gefährlichste...
Bitte um Anmeldung: Kreisvolkshochschule Groß-Gerau Tel. 06152 - 1870 - 0 - Fax 06152 - 1870 - 191
Entgelt: 7,00 Euro (einschl. (Sekt, Saft, Snacks)
Groß-Gerau, Schloss Dornberg, Hauptstr. 1

Wrestling
Sa, 22. April, 19 Uhr
(Einlass: 18 Uhr)
Wrestling-Großereignis mit internationaler Beteiligung.
Im Zentrum steht der bekannte
US-Star Ryback.
Das Motto des Gaststars “Feed Me More” wird zum Titel einer Wrestling-Veranstaltung der Sonderklasse. Ryback erhält in Nauheim die Chance, im Titelkampf gegen Champion Sasa Keel den GHW-Schwergewichtsgürtel zu erringen. Neben Ryback werden weitere international bekannte Stars im Ring zu sehen sein, wie der ehemalige NEW-Champion Oliver Carter aus der Schweiz, “Alpha Female” Jazzy Gabbert sowie Juvenile X.
Ticketpreise: Kategorie 1 – 35 Euro, Kategorie 2 – 25 Euro, Kategorie 3 – 20 Euro.
Karten sind über die Internet-Seite der GHW (http://ghwwrestling.de) oder an der
Abendkasse erhältlich.
Es wird vor der Show ein sogenanntes “Meet & Greet” geben, bei dem Fans aus nächster Nähe auf Ryback und andere Wrestler treffen. Der Eintritt zu dieser Autogrammstunde kostet zusätzlich 25 Euro.
Veranstalter: German Hurricane Wrestling e.V.
Nauheim
, SKV-Halle, Königstädter Str. 76

Sa, 22. April, 20 Uhr
(Einlass: 19:00 Uhr)
Gitarrenzauberer Martin Harley
Martin Harley, 1975 in Cardiff geboren, spielte anfangs Rockmusik, aber er fühlte sich schon immer von Leben und Musik der frühen Delta Blues-Musiker inspiriert. Er ist Gründer der dreiköpfigen Martin Harley Band, die Bluesliebhaber ebenso wie Surfer zu ihren Hörern zählt. Sie ist bekannt für ihre guten Livekonzerte mit manchmal ungewöhnlicher Instrumentation.
Eintritt: 16 Euro
Eintrittskarten sind im Vorverkauf vor Ort im Getränke-Abholmarkt Trollst (Darmstädter Straße 37), bei Schreibwaren Fischer (Friedrich-Ebert-Straße 52) oder bei Gitarrenbau Cuntz, Rathausstraße 17 erhältlich. Außerdem können Tickets online über die Homepage des Kulturvereins (www.kulturverein-crumstadt.de) und über die Mailadresse ticket@kulturverein-crumstadt.de vorbestellt werden. Nach Geldeingang werden die nummerierten Eintrittskarten per E-Mail zugeschickt.
Riedstadt-Crumstadt, Saal des alten Rathauses, Poppenheimer Straße 1



So., 23. April, 11 Uhr
Ausstellungseröffnung
Tamara Grcic
Have you been here before?

Ausgangspunkt von den Überlegungen der Künstlerin war die Bevölkerungsstruktur von Rüsselsheim.
Ausstellungstipps
Rüsselsheim, Opelvillen

Mi., 26. April, 17.30 - 20 Uhr
Information der Kreisjugendförderung für Eltern und Pädagogen:
„Smartphone, mein Kind und ich“
Die Nutzung des Internets über mobile Geräte spielt bei Heranwachsenden eine immer größere Rolle – und fängt auch früher an. Mobile Medien wie Smartphones können vor allem Kinder und Jugendliche stark in ihrem Verhalten beeinflussen und stellen eine Herausforderung für Eltern und andere Erwachsene in ihrer Erziehungsverantwortung dar.
Für den anschließenden Austausch zur Medienerziehung im Alltag, zu Vereinbarungen von Regeln und zum Umgang mit Konflikten rund um die Mediennutzung steht Ralf Schulmeyer, Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Kreises Groß-Gerau zur Verfügung.
Die Veranstaltung richtet sich an Eltern sowie Interessierte zum Beispiel aus der Kinder- und Jugendarbeit, Schulsozialarbeit, Beratungsstellen und Schulen.
Anmeldeschluss ist am 3. April 2017, die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldeunterlagen und weitere Informationen gibt es bei Kreisjugendförderung/Jugendbildungswerk, Wilhelm-Seipp-Straße 4, 64521 Groß-Gerau, Telefon 06152-989451 (Herr Schlimme) und 06152 989-449 (Frau Polster), E-Mail jbw@kreisgg.de .
Groß-Gerau, Landratsamt, Georg Büchner Saal

Wolfgang Hering
Do., 27. April, 20 Uhr

Offenes Singen
Singabend der lockeren Art mit Wolfgang Hering.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Singen verbindet Menschen miteinander und eröffnet einen Zugang zur eigenen Stimme. Nebenbei stärkt das Singen unser Immunsystem und unterstützt die Fähigkeit unseres Körpers und der Seele zu Wohlbefinden, Wandlung und Lebendigkeit. Ein Trip in die Musikgeschichte und persönlichen Emotionen. 
Auf dem Programm stehen Lieblingssongs und Sing-Highlights, die uns gefallen:   
- deutsche traditionelle Lieder
- Popsongs der letzten Jahrzehnte
- Folksongs von Boy Dylan, Paul Simon, Donovan,  …
- Unsere speziellen Hits aus der Rockszene
Ein Angebot
- für alle, die gerne singen
- für alle, die ohne Leistungsdruck singen möchte
Einfach vorbeikommen! Es gibt auch einen Getränkeausschank.
Eintritt frei
Weitere Termine:
-18.05. 2017; -21.09. 2017; -26.10. 2017

Groß-Gerau, Kulturcafe-Saal, Darmstädter Straße 31

Frühlingserwachen
Fr., 28. April
Frühlingserwachen
Einkaufen bis in den Abend, Musik und Tanz unter freiem Himmel, Essen und trinken, Besondere Angebote des Einzelhandels, Schauprogramme auf Bühnen, Ausstellungen und Kreativkunst, Dekoratives für Haus und Hof.
Mit dabei: Sport-Akt mit dem "Doc-Team" mit seiner Trial-Show.
Groß-Gerau, Innenstadt (Sandböhl- und Marktplatz sowie rund um das historische Rathaus (Frankfurter Straße).

Fr. 28. April, 20.30 Uhr
BARBARA RUSCHER
„Ekstase ist nur eine Phase“ – Musikkabarett
Mit ihrem neuen Programm erobert die scharfsinnige Kabarett-Lady Barbara Ruscher charmant und intelligent nun auch die letzten Tabus unserer Zeit: sowohl die FIFA mit dem Großprojekt WM 2022 in Katar („Beckenbauer hat keine Sklaven gesehen, die Inklusion ist gelungen! Sehbehinderte Funktionäre sind voll integriert“) als auch das globale Erotik-Phänomen „Fifty Shades of Grey“ („S-M ist normal geworden, selbst der Papst sagt, leichte Schläge sind erlaubt“). Der nahtlose Wechsel vom Politischen ins Erotische gelingt ihr ebenso charmant wie die Kunst, die Welt nicht moralinsauer, aber wunderbar ätzend zu spiegeln.
Vorverkauf: 18,00 € zzgl. Gebühren / Abendkasse: 21,00 €
Büttelborn-Worfelden, Café Extra unterwegs im Bürgerhaus.

Pflanzenflohmark
Sa., 29. April, 8 - 12 Uhr
Pflanzenflohmarkt
Es kann mit allem gehandelt werden, was mit Garten und Pflanzen zu tun hat (Pflanzen, Samen, Blumentöpfe,               Gartengeräte, Gartenbücher, Gartendeko etc.)
Infos: Arnold 06152/64464 oder Dreyer 96152/57891
Veranstalter: BUND-Ortsgruppe Nauheim
Für Aussteller ohne Anmeldung und Standgebühr, über eine kleine Spende zur Deckung der Unkosten würden die Veranstalter sich aber freuen.
Nauheim, Friedensplatz (gegenüber EKZ Wolfsberg, Ecke Waldstraße / Heinrich-Heine-Straße)


So., 30. April, 15 Uhr
"Goethe, Ginkgo und Gedichte" - Lyrisches und botanisches Stelldichein mit Marianne von Willemer
Der schöne Park des Georg Brentano beherbergt viele exotische und einheimische Bäume. Bei einem lyrisch- botanischen Stelldichein mit Goethes Muse Marianne von Willemer (gespielt von Katharina Schaaf) lernen Sie einiges über die Bäume und ihre Bedeutung und erfahren mehr von Mariannes Zeit mit Goethe und ihrer gemeinsamen besonderen Beziehung zum Ginkgo. 
Eintritt: Fünf Euro
Treffpunkt: Ginkgobaum auf dem Gelände des Petrihauses
Weitere Informationen: Kate Schaaf,
E- Mail
Frankfurt-Rödelheim, Petrihaus, Am Rödelheimer Wehr 15

So., 30. April, 16 Uhr
Einweihung des Denkmals zur Geschichte der politisch verfolgten Walldorfer Bevölkerung
Grundlage für dieses Denkmal sind zahlreiche Akten aus den Hessischen Staatsarchiven Wiesbaden und Darmstadt, dem Stadtarchiv Mörfelden-Walldorf, aus dem Archiv zur Erforschung der Geschichte des Widerstandes (Frankfurt) sowie dem Bundesarchiv in Berlin.
Zudem wurden in Mörfelden-Walldorf zahlreiche Gespräche mit Angehörigen der damals politisch Verfolgten geführt, sowie mit Nachbarn, Freunden und Klassenkameraden. Von ihnen gab es wertvolle Hinweise auf die Biographien der politisch Verfolgten, oft auch gute Fotos für das neue Denkmal.
Organisation: AG bestehend aus: Carmen Rebecca Hecht, Archivarin der Stadt Mörfelden-Walldorf, Klaus Müller, südhesssicher Sprecher des Vereins „Gegen vergessen, für Demokratie“, Rudi Hechler, Gerd Schulmeyer (beide seit Jahren engagiert an der Thematik arbeitend) und Cornelia Rühlig, Museumsleiterin der Stadt Mörfelden-Walldorf. Kontakt: 06105/320.141 (Cornelia Rühlig) oder E-Mail
Mörfelden-Walldorf, . obere Langstraße schräg gegenüber des Hotels „Zum Löwen“ - dort wo heute ein Parkplatz und eine kleine Grünanlage ist.






So., 7. Mai, ab 10 Uhr
hr4-Walkingtag
Abwechslungsreiche Walkingrouten durch den Frankfurter GrünGürtel mit immer wieder neuen Ausblicken auf Taunus und Skyline.
Weitere Informationen
Frankfurt-Bonames, Am Burghof 55,
Alter Flugplatz Bonames



Fr., 12. bis So., 14. Mai
Europatage
Die Kreisstadt Groß-Gerau feiert mit ihren Partnerstädten.
Europatage
Groß-Gerau


Sa., 13. + So., 14. Mai
Sa., 20. + So., 21. Mai

von 10 bis 18 Uhr
Rhododendrenblüte
Donatus Landgraf von Hessen öffnet wieder den Schlosspark.
Eintritt: 5 Euro, für Kinder unter 12 Jahre ist der Eintritt frei.
Langen, Schlosspark Wolfsgarten, Prinzessin-Margaret-Allee (Kreisstraße 168)

Sa., 13. + So., 14. Mai,
jeweils 10 - 17 Uhr

Autosalon
Groß-Gerau, Marktplatz

Sa., 13. Mai, 15 Uhr
Seminar
Meteorite - Geschichte, die vom Himmel fällt

Sa., 30. September: Grundlagen der Fernrohrbeobachtung
Sa., 18. November: Die Suche nach der zweiten Erde - Planeten bei anderen Sternen
Die Seminare dauern ca. 3 Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro je Seminar. Eine Anmeldung unter seminar@vsda.de ist erforderlich!
Darmstadt, Volkssternwarte, Ludwigshöhe
(Waldparkplatz an der Marienhöhe, "Auf der Marienhöhe 61")

Fr., 19. Mai, 19 Uhr
Lesung: Logbuch des Todes
mit Vera Bleibtreu

»Warum hatte Frau Bergmann diese Logbuchseite in ihrem Safe?« »Ich denke, wenn wir die Antwort darauf wissen, kennen wir auch den Mörder.« An einem frühen Sommermorgen wird Karin Bergmann tot im Gonsenheimer Wald aufgefunden. Die passionierte Frühaufsteherin war auf dem Weg zu ihrem Arbeitsplatz, einem Gymnasium. Privat lebte die beliebte Bio-Lehrerin äußerst zurückgezogen in einem teuren Bungalow, in dessen Safe sich viel Geld befindet - und ein einzelnes Blatt aus einem Logbuch ...
Den Fall übernehmen die Mainzer Kommissare Tanja Schmidt und Arne Dietrich. Die beiden sind privat durch einschneidende Ereignisse abgelenkt: Arne wird sich nach Berlin versetzen lassen und Tanja steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem langjährigen Freund Wolfgang. Als böte der Fall Karin Bergmann nicht schon genug Rätsel, erhält Tanja einen Drohbrief. In ihrer Not wendet sie sich an ihre Freundin, die Pfarrerin Susanne Hertz. Doch dann wird ein zweiter Toter gefunden. Auch er besitzt ein einzelnes Blatt aus einem Logbuch ...
Bitte um Anmeldung: Kreisvolkshochschule Groß-Gerau Tel. 06152 - 1870 - 0 - Fax 06152 - 1870 - 191
Entgelt: 7,00 Euro (einschl. (Sekt, Saft, Snacks)
Stockstadt am Rhein, Verwalterhaus (Seminarraum), Hofgut Guntershausen / Kühkopf, Außerhalb 27

So., 21. Mai, 11 Uhr
Jazz-Matinee
mit den Blütenweg-Jazzern
Groß-Gerau / Wallerstädten, Dorfzentrum, An der Pforte 15




Stadtmuseum Groß-gerau
Sa., 10. Juni
Musealer Grenzgang ins Gerauer Land nach Braunshardt
Groß-Gerau
(weitere Informationen folgen)


Fr., 23. Juni, 19 Uhr
Lesungen: Gerd Fischer und Martin Olden
Gerd Fischer: Einzige Liebe
Die Eintracht, ihre Fans, Siege und Niederlagen, Triumphe und Skandale. Euphorie und Verzweiflung liegen oft dicht beieinander. Doch als Björn Schlicht, Eintracht-Fan mit Leib und Seele, tot aufgefunden wird – ausgerechnet auf dem Stadiongelände – ist das Entsetzen riesengroß. Die Frankfurter Kripo ermittelt.
Und dann kommt auch noch die Liebe ins Spiel. Kommissar Rauscher hat neben seiner Liebe zum Apfelwein eine neue gefunden: Kommissarin Jana Kern, Eintracht-Fan von Kindesbeinen an. Ihr macht der Fall besonders zu schaffen und sie beginnt daher, auf eigene Faust zu ermitteln ... Schießt sie damit ein Eigentor?
Während der Ermittlungen kristallisiert sich zunehmend eine Frage heraus: Kann die Liebe zum Verein zu diesem Verbrechen geführt haben? Und dann kommt auch noch Lajos Detari ins Spiel .
Martin Olden: Kommissar Platow
Frankfurt, Mitte der 70er Jahre. Die Kriminalität boomt. Drogen. Terrorismus. Bandenkriege. Mittendrin: Kommissar Joachim „Joe“ Platow. Gemeinsam mit seinem Assistenten Mike Notto und Schutzhündin Abba kämpft er gegen das Verbrechen. Dabei wird Platow immer wieder von seinem persönlichsten Fall eingeholt – seine Ex-Verlobte Petra, die sich der RAF angeschlossen hat .
Kommissar Platow Buch 1-3 enthält Buch 1 „Sieben Schüsse im Stadtwald“, Buch 2: „Das Grab am Kapellenberg“ und Buch 3 „Endstation Hauptwache“
Bitte um Anmeldung: Kreisvolkshochschule Groß-Gerau Tel. 06152 - 1870 - 0 - Fax 06152 - 1870 - 191
Entgelt: 7,00 Euro (einschl. (Sekt, Saft, Snacks)
Groß-Gerau, Schloss Dornberg, Hauptstr. 1


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

#Aktuelles aus der Region
#Ausflüge

#Einkaufen
#Burgen und Schlösser
#Gedenkstätten
#Museen
#Naturschutzgebiete
#Parks und Gärten

Tierparks
#Vogelpark in Biebesheim
#Vivarium in Darmstadt
#Englischer Garten Eulbach
#Zoologischer Garten Frankfurt
#Stadtwaldhaus / Fasanerie in Frankfurt
#Kobelt-Zoo in Frankfurt-Schwanheim
#Tiergarten Fasanerie in Groß-Gerau
#Wildpark "Alte Fasanerie" in Hanau Klein-Auheim
#Opel-Zoo Kronberg/Taunus
#Zoo Mainz-Gonsenheim
#Waldzoo Offenbach
#Rheinhäuserhof in Trebur-Geinsheim
#Fasanerie in Wiesbaden

#ESA European Space Agency (Europäische
Weltraumorganisation)
und
ESOC European Space Operations Centre (Europäisches Satelliten-Kontrollzentrum)
in Darmstadt


Meine Fotos
sind bei Fotocommunity unter folgendem
Link zu finden:
Fotos


Deutschland
Hessen
Kreis Groß-Gerau
Region
Rhein-Main



Ostermärkte / Ostereier- und Handwerkermärkte




BüchnerBühne
Spielplan


Verkaufsoffene Sonntage

Haben Sie einen Veranstaltungstipp?
Möchten Sie über Veranstaltungen in der Region Groß-Gerau oder Rhein-Main informieren? Dann schreiben Sie uns:
E-Mail

© 2016 hjp-medien - Alemannenstraße - 64521 Groß-Gerau