Flughafen Frankfurt
Burgen + Schlösser
Museen
Gedenkstätten
Parks + Gärten
Tierparks
   
  Datenschutz
   
   
   
Flughafen Frankfurt - 100 Jahre


15.02.2024
100 Jahre wie im Flug
Jubiläum des Frankfurter Flughafens
Erste Veranstaltung einer ganzjährigen Kampagne


In der Unternehmenszentrale der Fraport AG am Frankfurter Flughafen führt FFH-Moderatorin Evren Gezerd durch die Veranstaltung mit einem kurzweiliges Programm. Auf ein Poetry Slam von Leticia Wahl auf Fraport und den Frankfurter Flughafen führt Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG, in einem Vortrag durch die Geschichte von 100 Jahren Flughafen Frankfurt.
Schulte verschwieg auch nicht die Vergangenheit des Unternehmens in der NS-Zeit, wo 1.300 ungarische Jüdinnen, die im KZ-Außenlager im benachbarten Walldorf untergebracht waren, am Flughafen eine Betonbahn bauen mussten.
Weitere Informationen
Auch gedachte er der Menschen, die im Zusammenhang mit dem Flughafen gewaltsam starben.
Weitere Informationen

Gäste der Gesprächsrunde:
- Moderatorin Evren Gezer, Hit Radio FFH
- Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG
- Pfarrerin Ulrike Johanns, langjährige Seelsorgerin am Airport,
- Petra Roth (CDU), Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main a. D.,
- Prof. Dr. Roland Koch (CDU), Hessen-Ministerpräsident a. D. + Ex-Aufsichtsrats-Chef bei der Fraport AG
- Peter Gerber, CEO der Condor Flugdienst GmbH

Sehr informativ waren die Aussagen der Gäste der Gesprächsrunde, die aus ihrer damaligen Sicht und ihrer damaligen politischen Verantwortung die Entscheidungen, insbesondere beim Bau der "Startbahn West", den Bau Terminals und beispielsweise den Börsengang darlegten.
Auf die Themen "Verantwortung auch für Lärmschutz, für Klimaschutz" wies Schulte im Jahr des Jubiläums besonders hin und wünscht sich auch für die Zukunft eine gute Kooperation mit den Menschen in der Region.
Seit der Gründung der Südwestdeutschen Luftverkehrs AG auf dem Rebstockgelände, wo die Geschichte der heutigen Fraport AG begann, sind 100 Jahre sind vergangen. Fraport feiert das Jubiläum mit einer ganzjährigen Kampagne.
-> Weitere Informationen




Fraport feiert 100 Jahre Unternehmensgeschichte.
(Illustration Fraport)


Poetry Slam von Leticia Wahl (2017: Vizemeisterin Poetry Slam Hessen) auf Fraport und den Frankfurter Flughafen.


Wie eh und je: Pfarrerin Ulrike Johanns, langjährige Seelsorgerin am Flughafen.


Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG beim Vortrag über den Werdegang des Frankfurter Flughafens.
.

Fraport Unternehmenszentrale.


Gäste der Gesprächsrunde (v.l.):
- Moderatorin Evren Gezer, Hit Radio FFH
- Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG
- Pfarrerin Ulrike Johanns, langjährige Seelsorgerin am Flughafen,
- Petra Roth (CDU), Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main a. D.,
- Prof. Dr. Roland Koch (CDU), Hessen-Ministerpräsident a. D. + Ex-Aufsichtsrats-Chef bei der Fraport AG
- Peter Gerber, CEO der Condor Flugdienst GmbH



Unternehmenszentrale


Moderatorin Evren Gezer, Hit Radio FFH
.

- Petra Roth (CDU), Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main a. D.,
- Prof. Dr. Roland Koch (CDU), Hessen-Ministerpräsident a. D. + Ex-Aufsichtsrats-Chef bei der Fraport AG


Peter Gerber, CEO der Condor Flugdienst GmbH.
 

Chronologie
1924: Gründung der "Südwestdeutschen Luftverkehrs AG"

1936: Aufnahme des Flugbetriebes auf "Rhein-Main"

1945 Ausbau zur Rhein-Main-Air-Base.

1948 Luftbrücke

1949: Paralleles Start- und Landebahnsystem (Nord- und Südbahn) fertiggestellt.

1954: Umbenennung in "Flughafen Frankfurt/Main AG" (FAG)

16.6.1965: Grundsteinlegung durch den Hessische Wirtschaftsminister Rudi Arndt für die NEW (neue Empfangsanlage West); später umbenannt in Terminal Mitte; heute: Terminal 1

12.1.1970: Erste Landung einer Boeing-747 (Jumbo), "Red Jacket" der US-amerikanischen Fluggesellschaft Pan Am, außerplanmäßig, Umleitung wegen Nebel in London-Heathrow.

28.1.1970: Erste planmäßige Landung einer B-747

26.4.1970: Erster Lufthansaflug mit einer B-747 nach frankfurt.

14.3.1972 werden das Terminal 1 und der Tiefbahnhof durch Bundespräsident Gustav Heinemann eröffnet.

1984 wird die in Nord-/Südrichtung verlaufende Startbahn in Betrieb genommen.

1994 nehmen das Terminal 2 und die Hochbahn Sky-Line ihre Funktionen auf.

1997 werden Anlagen für den
- Frachtumschlag im Südbereich (CargoCity Süd)
- Flugsteig D und
- die Sky Line nach Westen erweitert und
fertig gestellt.

1999 erfolgt die Betriebsaufnahme des ICE-Bahnhofs.

2000 wurde der Flugsteig A verlängert und die FAG (Flughafen Frankfurt Main AG) wurde in Fraport AG umbenannt (2001).

2002 Anschluss an ICE-Neubaustrecke nach Köln

2004 erfolgt der Planfeststellungsbeschluss für die A380-Werft im Süden

2005 werden erste Abfertigungs-Tests eines Airbus A380
durchgeführt.

2005 Die US-Luftwaffe räumt
Rhein-Main-Air Base komplett.

2006 wurden erstmals über zwei Millionen Tonnen Fracht innerhalb
eines Kalenderjahres verladen.

2007
- Baubeginn Airrail Center (über ICE-Bahnhof)
- Planfeststellungsbeschluss für Ausbauprojekte Landebahn Nord-West und Terminal 3

2008 erster Bauabschnitt der A-380-Werft fertig gestellt.

2009: Beginn der Ausbauarbeiten für die Kapazitätserweiterung

2010: Inbetriebnahme zweier neuer Kontrolltürme

2011
- Inbetriebnahme
Landebahn Nordwest
- Fertigstellung "The Squaire"

2012: Inbetriebnahme der Erweiterung des Flugsteigs A

2013: Einreichung des Bauantrages für Terminal 3 (im ersten Bauabschnitt):
- Grundfläche ca. 90.000 Quadratmeter
- Länge Flugsteig H: 400 Meter / Länge Flugsteig J: 600 Meter
- 24 gebäudenahe Positionen

2015 Baubeginn Terminal 3

2025: Geplante Inbetriebnahme Terminal 3

Flughafen
Frankfurt

Frankfurt International Airport


Rhein-Main-Flughafen


Flughafen
Frankfurt
am Main

Flughafen
Frankfurt
aktuell

Ankünfte

Abflüge

Bei einer Besichtigung
den Flughafen
Frankfurt hautnah erleben.
Täglich werden, neben Besichtigungen, auch Rundfahrten und Führungen am Frankfurter Flughafen, dem Frankfurt-Airport, durchgeführt.

Besucherterrasse
Terminal 2


Öffnungszeiten:
täglich von 10 - 18 Uhr
letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung


Eintritt: 3 Euro p.P. (berechtigt an diesem Tag zum mehrmaligen Eintritt),
Kinder unter vier Jahren frei.

Ermäßigt:
Gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises: Kinder 4 - 7 Jahre, Schüler, Auszubildende, Studenten, Senioren ab 65 Jahren, Personen mit Behindertenausweis sowie die im Ausweis eingetragene Begleitperson: 1 Euro


Rundfahrten:
Telefon:
069/69070291
Alle
Rundfahrten
können auch online gebucht und bezahlt werden.

Fan Shop
Airport Shop
Das Sortiment reicht vom Kindermalbuch über den Plüsch-Fluggi bis hin zum Flugzeugschlepper-Modell.
Terminal 1, Abflughalle C, Besucher-Empfang, Geöffnet täglich von 10 bis 18 Uhr
Fan Shop

Fraport
Communication
Center
; Telefon: 01805/3724636
vom Ausland:
+49/69690-0

Das könnte Sie
auch interessieren:


Airbus A380 in
Frankfurt:
Oktober 2005:
Airbus A380 erstmalig auf einem Verkehrsflughafen.

März 2007:
Airbus A380 Langstrecken-Erprobungsflüge unter realistischen Betriebsbedingungen

Das Flugboot
Dornier DO24 ATT in Frankfurt

Concorde

Die Geschichte der
Rhein Main Air Base

1948/1949:
Berlin Blockade/ Luftbrücke

CARE-Pakete

Siehe auch:
Der Flughafen
Heute und Gestern
(Übersicht rund um den Flughafen)

© 2024 hjp-medien - Europaring - 64521 Groß-Gerau